21 November 2014

Mein 1. Grüner Smoothie

Ich habe mich getraut: ich habe meinen ersten Green Smoothie zubereitet! Lange hatte ich das schon vor, aber irgendwie hat mich die Farbe und Vorstellung von pürierten Blättern immer abgeschreckt. Püriertes Grün löst bei mir spontan traumatisierende Kindheitserinnerungen an z.B. Rahmspinat aus (uääh).

Für den Smoothie hatte ich ursprünglich auch Spinat nehmen wollen, konnte aber keinen frischen auftreiben - ob man das wohl auch mit TK-Spinat machen kann? Vielleicht wird das mein nächstes grünes Experiment! 

Hier habe ich jedenfalls Feldsalat verwendet! Der hat keinen dominanten Eigengeschmack, was sich für den Einstieg ganz gut anbot. Man schmeckt das "Grünzeug" nur leicht heraus, hauptsächlich schmeckt der Smoothie nach Orange und Zitrone (und zugegebenermaßen auch ein wenig nach Wiese). Ich kann mir durchaus tollere Gaumenfreuden vorstellen, aber ich habe das nasse Grün erstaunlich gut runterbekommen: kein Würgen, kein Gesicht verziehen. Der Geschmack war erstaunlich ok!

Ich muss auch ehrlich zugeben, dass es mir beim Thema Grüne Smoothies vor allem um die Gesundheit, weniger um den Geschmack geht. Aber wer weiß, vielleicht schmecken sie mir mit etwas Gewöhnung ja ganz toll? Ich bleibe jedenfalls dran.

Habt ihr schon Erfahrungen mit grünen Smoothies gemacht? Welche Kombinationen könnt ihr empfehlen?






1 Schale Feldsalat (150 g)
1 Apfel
1 Banane
3 Orangen
1 kleine Zitrone
evtl. etwas Wasser

Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Die Banane schälen, die Orangen und die Zitrone entsaften, den Apfel entkernen und vierteln. Alles zusammen in einen leistungsstarken Mixer geben und fein pürieren. Frisch genießen!


Kommentare:

  1. Bis jetzt habe ich noch keinen gemacht, aber hab ich auch schon lange vor. Ich glaube, ich muss mich auch einfach überwinden ;) Bin durch deinen Beitrag motiviert...:)

    AntwortenLöschen
  2. Du bist mutiger als ich ;) Wollte auch schon immer mal einen grünen Smoothie probieren, aber hab mich bisher nicht getraut. Sieht aber auf jeden Fall lecker aus, vor allem so ein schön frisches Grün!
    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
  3. Ich LIEBE grüne Smoothies!! Die Haut wird total schön davon und man fühlt sich den ganzen Tag ausgewogen und voll Energie! Ich mag am liebsten Vogerlsalat/Avocado/Banane und Rucola/Mango/Beeren. Du musst natürlich darauf achten dass du 50% grünes Gemüse und 50% Früchte verwendest.
    LG Mia

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab schon grüne Smoothies mit TK-Spinat gemacht, hat wunderbar geklappt. Da hat man die Eiswürfel auch gleich integriert und der Smoothie wird schön kühl ;) Feldsalat ist aber eine super Idee, das könnte ich auch mal testen.
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ein großer Fan der Kombi glatte Petersilie, Ananas/Mango, Apfel und Zitrone, schmeckt super! (gibt´s so ähnlich auch in unserem allerliebsten Restaurant am Siegburger Markt ;) )

    AntwortenLöschen
  6. Der beste grüne Smoothie, den ich ja getrunken habe, bestand aus (wenn ich das jetzt alles noch richtig zusammen bekomme): Ananas, Avocado, Birne, Stangensellerie, Spinat und Ingwer. Der war wirklich göttlich, cremig durch die Avocado und leicht herb durch den Ingwer...hach :)

    AntwortenLöschen
  7. danke!!! und liebe grüße!!! angie

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmmh, grüne Smoothies! Bei mir muss immer ganz viel Grün rein, also mehr Grün als Frucht. TK-Spinat funktioniert auch, wenn man einen guten Blender hat.
    Ansonsten verwende ich jegliche Art von bevorzugt grünem Blattgemüse: Spinat, Grünkohl, Rucola, Mangold, aber auch Roma Salat.
    Dazu kommen dann verschiedene Früchte, im Sommer gerne mit Mango. Banane kommt bei mir eigentlich jedes Mal dazu, für Geschmack und Konsistenz.

    AntwortenLöschen
  9. Mhh.. ich habe mich lange auch nicht an einen grünen Smoothie getraut, aber jetzt habe ich manchmal ein richtiges Verlangen nach einem erfrischenden, fruchtigen, grünen Smoothies *-*
    Ich mache meinen am liebsten mit frischem Spinat (mit TK-Spinat schmeckt er meiner Meinung nach wie TK-Rahmspinat ö.ö), Banane, Apfel, Kiwi, Zitrone und einem kleinen Stück Ingwer <3

    AntwortenLöschen
  10. Danke für dein Rezept. Ich werde mich todesmutig daran wagen, obwohl ich dem Grün nicht traue. Aber, "wenn´s schee macht....." oder wenigstens gesund ist.

    Liebste Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag grüne Smoothies eigentlich sehr gerne. Zugegeben, am Anfang war es etwas ungewöhnlich, aber man gewöhnt sich tatsächlich dran und entwickelt eine richtige Vorliebe für solche Smoothies :)
    Lieben Gruß,
    Jana

    AntwortenLöschen
  12. Haha, erstaunlich ok klingt aber auch nicht gerade nach überschwänglicher Begeisterung... hihi Probier es wirklich mal mit Spinat, der macht meiner Meinung nach eine schönere Konsistenz und ist wesentlich weniger dominant :)
    Beste Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  13. Avocado schmeckt auch nicht schlecht in grünen Smoothies, damit kann man gut die obligatorische Banane ersetzen die ja sonst für die Cremigkeit sorgt. Ich verwende meist Spinat oder Feldsalat - in letzter Zeit auch mal Spinat-Pulver weil ich eben wie du schon sagst den frischen nicht immer bekomme.
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.