28 September 2014

Joghurt - Schnecken mit Haselnuss - Füllung

Das heutige Rezept befindet sich schon seit Ewigkeiten in meinem Back-Ordner und es war überhaupt eines der ersten Rezepte darin! Und ich weiß sogar noch sehr genau, wann und warum es zu mir gefunden hat. 

Wie manche von Euch vielleicht noch wissen, war ich 2005/06 für 1 Jahr als  Austauschschülerin in den USA und ich hatte mir vorgenommen, dort etwas Feines für meine Gastfamilie backen. Meine Mutter hatte mir dafür vor Reiseantritt vorsorglich extra ihr Käsekuchenrezept und ein ein Nusskuchen-Rezept eingepackt.


In den USA angekommen, stand ich dann aber gleich vor einem Problem: Der Käsekuchen fiel leider gleich flach, da ich nicht wusste, womit ich Quark in den USA ersetzen konnte - Sour Cream vielleicht? Das war mir zu heikel. Auch der Nusskuchen erwies sich als problematisch, da Haselnüsse in den USA nicht so verbreitet sind, wie hier in Deutschland (dafür eher Almonds, Pecans, Macadamia nuts, Walnuts usw.). Meine Gastmutter fuhr damals extra mit mir in einen Feinkostladen, wo ich ein winziges Tütchen Haselnüsse zu einem Wucherpreis hätte erstehen können....

Ich, mit knappen 17 und kaum Backerfahrung, war mir auch hier vollkommen unsicher, ob man Nüsse wohl so einfach austauschen kann? Statt Haselnüssen einfach ANDERE gemahlene Nüssen nehmen?? Hmmm..ob das geht?? (Heute lache ich ein bisschen über mein 17-jähriges Ich. Na gut - jeder fängt mal klein an.

Zum Glück gab es 2005 schon das Internet (ganz in der Steinzeit bin ich ja auch nicht aufgewachsen) und ich war auf der Suche nach einem einfachen Rezept, für das ich ganz sicher alle Zutaten auftreiben konnte. Damals bin ich bei Chefkoch.de bei diesen Joghurt-Schnecken gelandet. Ein wahrer Glücksgriff, denn ich habe die Schnecken in dem Jahr bestimmt 13483 backen müssen - so beliebt waren sie bei allen Freunden und Familienmitgliedern. Der Teig lässt sich so schnell zusammenrühren (am liebsten natürlich mit Gastmamas Kitchen Aid), so schnell kann man gar nicht gucken. 

Die Füllung lässt sich prima variieren: Apfel Zimt, Joghurt, Rosinen + Marzipan usw. ! Eigentlich ist es ein Wunder, dass das Rezept noch nicht auf dem Blog ist, so oft, wie ich sie backe! Neulich gab es sie mit einer einfachen Haselnussfüllung und ich habe endlich dran gedacht, schnell ein Foto zu knipsen! Das Rezept liegt mir sehr am Herzen, nicht nur weil es köstlich ist, sondern auch, weil es kostbare Erinnerungen weckt!

Haselnuss - Joghurt - Schnecken

150 g Naturjoghurt
6 El Milch
6 El Öl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver

+ Etwas Milch

Für die Füllung:

200 g gemahlene Haselnüsse
100 g Sahne
60 g Zucker
Optional: 1/2 Tl Zimt, 1 El Rum

Für die Glasur: Milch und Puderzucker

Joghurt, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen, zu den nassen Zutaten geben und alles und zu einem glatten Teig verkneten. Alle Zutaten für die Füllung verrühren. 

Den Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen.  Den Teig von der langen Seite her aufrollen und in ca. 3-4 cm dicke Scheiben schneiden. 

Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, leicht flachdrücken und mit Milch bestreichen.  Bei 175°C ca. 20 Minuten backen. 

Den Puderzucker sieben und mit etwas Milch zu einer glatten Glasur verrühren, diese auf die leicht abgekühlten Schnecken streichen.

Kommentare:

  1. Nette Geschichte mit deinem 17-jährigen Ich ^^ Aber ich war am Anfang auch so: 'Kann ich wirklich statt Nussfülle eine Mohnfülle machen? ABer ich Rezept steht ja "ausdrücklich" Nussfülle. Ich bin verwirrt.'
    Mit der Zeit kommt einfach die Erfahrung.

    Und tolles Rezept, muss ich unbedingt mal testen.

    lg Kevin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für eine schöne Geschicht! Und die Schnecken sehen ganz fantastisch aus, werde ich bestimmt mal ausprobieren <3
    Hab einen schönen Sonntag!
    Assata

    AntwortenLöschen
  3. Mhmmm! Sehen die gut aus! Und deine Story ist echt niedlich. Außerdem weckt sie bei mir Erinnerungen an meine eigene Zeit als Austauschschülerin. Ich habe auch für meine amerikanische Family gebacken. Und backe heute noch deren Bananenbrot, Island Bars und so weiter, hihi. Die Schnecken probiere ich bestimmt mal, alles mit Haselnüssen ist klasse. Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sehen die lecker aus! Schade, dass ich heute keine Haselnüsse im Haus habe, sonst würde ich sofort in der Küche stehen!
    Einen schönen Sonntag,
    Sarah :-)

    AntwortenLöschen
  5. So, das Rezept wurde gleich mal gespeichert. Diese Schnecken sehen super lecker aus! Ich habe noch nie Schnecken gemacht, das muss ich morgen mal nachholen :D

    Liebe Grüsse :)

    AntwortenLöschen
  6. Wie toll sehen die denn aus und ohne Hefe? Muss ich dringend nachmachen!

    Ganz liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. So, meine Schnecken sind gerade fertig geworden und wurden dem Geschmackstest unterzogen. Resultat: KNALLER!!! Danke schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE für´s Ausprobieren! Freut mich total, dass sie Dir auch so gut schmecken! LG :)

      Löschen
    2. Wieviele Schecken hast denn bei Dir ergeben? Ich muss nämlich die Mäuler meiner ganzen Klasse stopfen ;)
      LG Mia

      Löschen
  8. Mhh, klingt sehr gut und ich find Dein 17 jähriges Ich sehr süß :D

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt ist mir gerade etwas aufgefallen: Bei der Beschreibung ist von Zucker die Rede, bei den Zutaten steht aber nichts...

    AntwortenLöschen
  10. Uiiii die sehen aber lecker aus! Wieviele Schnecken ergibt diese Teigmenge denn? Muss ganz dringend Omas Äpfel verarbeiten und da bieten sich Apfel-Nuss-Schnecken ja geradezu an... Mit meiner Klasse habe ich auch genügend dankbare Abnehmer 😊
    Lg Mia

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen super lecker aus. Werde sie am Wochenende für eine Party nachmachen :) Wie viele Schnecken kommen denn ca mit einem Rezept raus?
    LG Becky

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ann-Katrin,
    da wir ja immer noch in unserer "Schnecken-Phase" sind, werden wir Dein Rezept auf jeden Fall ausprobieren. Die sehen so lecker aus und ist für uns eine tolle Alternative zu unseren Hefeschnecken ...!

    AntwortenLöschen
  13. Huhu:) hier spricht mein 19jähriges Ich, das gerade auch ein Jahr in den USA ist und vor dem gleichen Problem steht: Haselnüsse sind schwer zu finden und sau teuer!!
    Also gehe ok davon aus ich kann stattdessen auch Mandeln oder andere nüsse nehmen?;)

    AntwortenLöschen
  14. hey Clara! Du kannst auf jeden Fall auch andere Nüsse nehmen! oder Du machst eine ganz andere Füllung - z.B. Apfelstückchen und Zimt? :) Kannst du variieren, wie du magst! LG und noch viel Spaß in den USA!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.