17 September 2014

Praline Chic Cookies


Was für Cookies? Richtig, ein ziemlich ausgefallener Name für ein paar Kekse. Der Name stammt jedoch nicht von mir, sondern aus dem Buch, in dem ich das Rezept für die tollen Cookies entdeckt habe! Es handelt sich dabei um das neue Kochbuch Le Cookie - Rezepte für American Sweets à la française*. Das ist nun schon der 2. komplizierte Titel in diesem Post. Ist aber ganz einfach erklärt: in dem Buch geht es quasi darum, dass amerikanischer Leckereien (Cookies, Brownies usw.) französisch interpretiert werden und andersrum. Man findet also z.B. Cookies mit einem kleinen französischen Touch und Macarons mit amerikanischem Touch. Coole Idee eigentlich, oder? Ich liebe es ja immer, wenn sich die Küchen dieser Welt vermischen!

Dieses Rezept hat mich jedenfalls sofort angesprochen. Warum? Es ist Nuss-Nougat-Creme drin!!

Vielleicht sei noch kurz erwähnt, warum ich eigentlich Lust auf´s Cookie-backen hatte: ich muss in den letzten tagen immer öfters an die bevorstehende Weihnachtsbäckerei denken. Jaaa, ich weiß, wir haben erst September und das ist streng genommen noch Sommer (naja, Sommer geht auch besser, aber wir nehmen, was wir kriegen, gell?). Jedenfalls  darf man im September keinesfalls und niemals nicht schon an Weihnachten denken....aber ich backe doch so gerne Plätzchen! Außerdem sind die Supermärkte schuld: da liegt der Weihnachtskram nämlich auch schon rum und das hat mir diese Weihnachtsbäckerei-Bilder vermutlich überhaupt erst in meinen Kopf gepflanzt! So. Die Packung Dominosteine, die ich gestern auf der Sonnenliege im Garten genascht habe, verschweige ich an dieser Stelle mal dezent....

Bei der Zubereitung habe ich mich nicht haargenau an das Rezept im Buch gehalten - das wäre ja langweilig ;) ! Hier lest ihr meine leicht abgewandelte Version, die wirklich gut schmeckt! Die Cookies sind sehr soft und mir gefallen besonder sie Vollmilch-Stückchen darin. Nutella konnte ich am Ende nicht mehr rausschmecken - macht aber nichts - trotzdem sehr lecker!

Praline Chic Cookies

110 g Butter (zimmerwarm)
90 g Puderzucker
40 g brauner Zucker
1 Tl Vanilleextrakt
1 Tl Sahne
1 Ei 190 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
1/4 Tl Salz
100 g Vollmilchschokolade
40 g Nuss-Nougatcreme

Die Milchschokolade in Stückchen hacken. Butter und Zuckersorten verrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Nougatcreme, Vanilleextrakt, Sahne und Ei unterrühren. Schokostückchen, Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermischen und unter den Teig rühren. 

Den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Ofen auf 170°C vorheizen. 

(Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Fläche zu einer ca. 30 cm. langen Rolle formen. Die Rolle nun in ca. 0,5-1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.)**

**Das mit der Rolle wollte bei mir nicht so recht klappen - der Teig war zu weich. Kein Problem:  evtl minimal mehr Mehl zugeben, dann einfach mit bemehlten Händen Kugeln formen und diese platt drücken und auf´s Blech legen - klappt wunderbar!

15-20 Minuten bei Ober-/Unterhitze goldbraun backen. 5 Minuten lang auf dem Blech auskühlen lassen, dann vorsichtig auf ein Gitter setzen und gänzlich erkalten lassen.

*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Sehen eigentlich unspektakulär aus, aber mit Nuss-Nougat drin nehm ich gern ein paar ;)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das klingt hammerlecker! Ich bin auch ganz großer Cookie-Fan und backe manchmal morgens noch schnell welche für das Schulfrühstück der Kinder. Wenn man halb sechs anfängt, sind sie viertel sieben ausgekühlt!
    Viele liebe Grüße, Dörthe

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal ein cooler Name für Kekse!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Weihnachten noch in weiter Ferne?
    Es wird schneller Dezember vor der Türe stehen, als wir möchten. Unabhängig davon, dass es bereits alles mögliche (Weihnachtsmann und Co. und Weihnachtsdeko) - wie in den letzten Jahren auch - bereits ab August zu kaufen gibt. Warum nicht schon jetzt sich Gedanken machen, über die Weihnachtsbäckerei?

    Bin schon gespannt, welche Rezepte ich hier finden werde.

    Viele Grüße

    Iris

    AntwortenLöschen
  5. Hey, hab die Cookies heute (und die normalen auch) nachgebacken.
    Und sie sind super lecker :) (meine Arbeitskollegen werden sich morgen freue :D)
    Danke für die tollen Rezepte.Ich mag deinen Blog wirklich gerne.
    Schönen Sonntag noch. LG Änni

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.