23 September 2014

{Vegan} Schoko-Pudding aus Avocado und Banane

Als ich diesen Schokopudding zum ersten Mal auf einem Foto im Netz entdeckt habe dachte ich nur: GEIL! Der sieht einfach unheimlich lecker und cremig aus! Als ich dann gelesen habe, dass er auch noch total gesund ist und nur aus guten (veganen!) Zutaten besteht, musste ich ihn einfach ausprobieren. Es kann doch nicht sein, dass etwas SO gut und sündig aussieht und dabei auch noch gut für meinen Körper ist?


Der Pudding ist natürlich in Wahrheit kein richtiger Pudding, weil er nicht gekocht wird! Er sieht aber immerhin täuschend echt aus ;) ! Auch der Geschmack weicht von einem normalen Schoko-Pudding ab - ich finde, dass die Banane recht stark rausschmeckt. Das ist jetzt nicht negativ - wenn man Bananen mag, dann mag man bestimmt auch diese schokoladige Bananen-Creme! Auf jeden Fall ein sehr leckeres Dessert, das schnell gemacht und auch noch gesund ist!


Schokoladenpudding aus Avocado und Banane

4 sehr reife Bananen
1 Avocado
20 g ungesüßtes Kakaopulver

Die Bananen schälen, die Avocado aus der Schale lösen und den Kern entfernen. Das Obst zusammen mit dem Kakaopulver in einen Mixer geben und fein pürieren.


Tipp: unbedingt reife Bananen verwenden, die bereits braune Punkte haben - erst dann sind sie gut verdaulich und schön süß!

Kommentare:

  1. Ja, über dieses Dessert habe ich auch schon geschrieben - zum Reinlegen lecker!
    Für mich ist das gerade die perfekte süße Alternative während meiner Low-carb-Zeit.

    Liebe Grüße,
    Papagena

    www.diekunstdenalltagzufeiern.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Klingt interessant, kann man auch was anderes als Avocado nehmen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte nein, denn die ist hauptsächlich für die Cremigkeit verantwortlich :) LG!

      Löschen
    2. Mist, ich bin leider auch kein großer Avocadofan ;-))

      Löschen
    3. Falls es Euch beruhigt: man schmeckt die Avocado nicht heraus - sie ist nur wichtig für die Konsistenz :)

      Löschen
  3. Wow, vegan und, noch besser, ohne Zucker oder Zuckerersatzprodukte. Super! Bin auf die
    Konsistenz gespannt, wenn ich das Rezept ausprobiere.
    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Klingt für mich erstmal... hmmmmm... najaaaa.....
    Aber man kanns ja mal ausprobieren. xD
    Optisch isses natürlich echt schokoladig lecker!
    lg
    zelakram.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, "Pudding" auf Avocado-Basis ist wirklich genial :) Ich hab mal einen gemacht in den je ein winziger Schuss Sojasoße und Balsamicoessig rein kam. Klingt völlig wild, aber hat genial geschmeckt - das gab dem noch so ein gewisses, sehr interessantes Etwas. Wäre eigentlich auch mal einen Post wert... (Außerdem hab ich dann eine Ausrede weshalb ich ihn unbedingt mal wieder machen muss, ich brauch dann ja ein Photo^^)
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, die Ausrede mit dem Foto kenne ich :D

      Löschen
  6. das klingt ja echt interessant, wird ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt wirklich nicht schlecht und sieht auch sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ann-Kathrin, ich finde diesen "Pudding" auch total genial! Wenn du noch ein bisschen mehr Superfood-Power ergänzen willst, kannst du statt herkömmlichem Kakaopulver rohen Kakao verwenden. Der ist voller Antioxidantien und ein reinster, gesunder Energiebooster! :) Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  9. das hört sich ja toll an!
    muss ich mir mal merken! :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.