14 April 2014

Hähnchen süß-sauer aus dem Backofen


Hähnchen Süß-Sauer ist ja ein echter Klassiker. Wenn ich chinesisch essen gehe, dann bestelle ich das ganz, ganz oft.

Heute habe ich ein ganz einfaches Rezept für Euch, mit dem ihr dieses leckere Gericht ganz schnell selbst zubereiten könnt. Und ich kann Euch versprechen: wenn ihr das einmal gemacht habt, wollt ihr es gar nicht mehr im Restaurant essen! Es ist SO gut!

Durch das Backen im Ofen karamellisiert der Zucker leicht und die Sauce legt sich um das knusprig panierte Fleisch. Während ich diese Zeilen schreibe, läuft mir wieder das Wasser im Mund zusammen :)  !



Hähnchen süß-sauer aus dem Backofen

Für die Sauce:

130 g Zucker
4 El Ketchup
75 ml Reisessig
4 El frisch gepressten Zitronensaft
1 El Sojasauce

Für das Hähnchen:

2-3 große Hähnchenbrustfilets
1 Tasse Stärkemehl
2-3 Eier, gut verquirlt
Öl
Salz, Knoblauchpulver


Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Würfel mit Salz und etwas Knoblauchpulver würzen, dann in Stärke wenden, dann in den verquirlten Eiern.

Das Fleisch portionsweise in einer heißen Pfanne mit ausreichend Öl rundherum goldbraun braten, evtl. danach kurz auf etwas Küchenpapier legen, um überschüssiges Fett aufzusaugen. Dann das Fleisch in eine Auflaufform legen. Die Form sollte nicht zu groß sein, das Fleisch soll ruhig übereinander liegen - sonst verdampft später die Sauce zu schnell. 

Für die Sauce einfach alle Zutaten miteinander vermengen und übre das Fleisch gießen. Das Fleisch so mit der Sauce vermischen, dass jedes Stück komplett mit Sauce umhüllt ist.

Im Ofen bei 160°C 45-50 Minuten backen, dabei alle 15 Minuten das Fleisch mit 2 Löffeln durchmischen.

Kommentare:

  1. Mmmmh, das hört sich richtig lecker an! Ich bin zwar nicht so der süß-saure Fan, aber das werd ich mal probieren.. *schlurp*
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Das werde ich bestimmt mal probieren! Aber kann man auch
    eine andere Sorte Essig nehmen?
    Viele Gruesse,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, ich könnte mir gut vorstellen, dass auch Weißweinessig passt - habe es jedoch noch nicht ausprobiert :) Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Wow das hört sich absolut himmlisch an! Das wird probiert , definitiv ;) Ich liebe Hühnchen ^^

    Liebe grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. OH mein Gott das klingt sowas von toll dass ich mir das merken muss.
    *Doris

    AntwortenLöschen
  6. Schmatz-Sabber .. das ist notiert. Absolut mein Beuteschema!!

    AntwortenLöschen
  7. Und wieder eins deiner Rezepte das auf die To-Cook Liste kommt. Das klingt wahnsinnig lecker! ♥

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt richtig gut! wobei die Zubereitungszeit ja schon sehr lange ist. Da ist der Stromverbrauch schon enorm ;)

    AntwortenLöschen
  9. das sieht ja soooo lecker aus! :)
    yammie ^_^
    <3

    AntwortenLöschen
  10. Das glaube ich dir gerne, dass dir beim Schreiben schon wieder der Zahn tropft, was denkst du erst, wie es mir beim Lesen und Anschauen des Fotos geht? ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht total lecker aus! Reisessig habe ich meistens auch nicht da, dafür immer eine Flasche Weißweinessig. Die hat ja auch ein bisschen Säure, das geht sicherlich als Ersatz. Och Mensch, jetzt bekomme ich echt Hunger ;o) LG, Karin

    AntwortenLöschen
  12. Mmh das sieht unglaublich lecker aus *-* Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Lg

    AntwortenLöschen
  13. mhmmmm sieht das lecker aus :D

    AntwortenLöschen
  14. Ohh, das sieht köstlich aus, ich kann es förmlich schon riechen.
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen
  15. Oah, die sehen echt fantastisch lecker aus. Die erinnern mich an Mama/Stiefmutters Hähnchenflügel, auch wenn das komplett andere Würzungen sind.

    Ich würde mich jetzt am liebsten über den Teller auf dem Bild her machen so gut schaut das aus. >,<

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht wieder sehr lecker aus und ich mag süß-sauer sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, das hört sich sehr lecker an. Was gibt es an Beilagen (außer Reis) dazu?
    LG, Britte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Ich hatte nur Reis dazu - etwas Wok-Gemüse oder Salat würden aber sicherlich auch prima passen ! :) LG!

      Löschen
  18. Huhu,
    habe mal eine Frage als Koch-Anfängerin.
    Die 40-45 Minunten im Backofen: Ober-/Unterhitze oder Heißluft?
    Danke vorab.
    Schöne Ostern.
    Lg, Falballa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Falballa, ich nehme immer Ober und Unterhitze falls nichts anderes im Rezept angegeben ist. Umluft wirkt manchmal eher austrocknend - das wäre hier gerade bei der Sauce nicht so gut. Liebe Grüße!! :)

      Löschen
  19. Ich hab es nachgekocht und muss sagen. Der Hammer. So lecker. Das Fleisch zerfällt auf der Zunge. Ich hab schon viel nachgekocht was du hier zeigst. Ich liebe deinen Blog. Ich wünsch dir frohe Ostern.

    Liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Xenia, danke für´s Ausprobieren! Es freut mich, dass es Dir so gut geschmeckt hat!! Ich war auch total überrascht, wie zart das Fleisch trotz des Backens wird :) Danke für dein tolles Kompliment! Liebe Grüße!

      Löschen
  20. Liebe Ann-Katrin,

    ich habe heute Mittag Dein Rezept ausprobiert. Meine Erwartungen waren seeehr groß...!! Die wurden aber nicht erfüllt...
    sondern weit übertroffen!!! Dieses Rezept ist unfassbar gut, einfach perfekt!! So wenig Arbeit und so ein Ergebnis!!! Vielen Dank dafür!!! Von meinem Mann muss ich Dir ausrichten, wenn er nicht mit mir glücklich verheiratet wäre, würde Dir sofort einen Heiratsantrag machen...! ;-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag, Krisz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oooh, das ist ja lieb von dir! Danke für das tolle Kompliment!! Schön, dass es Euch so gut geschmeckt hat!! LG!!

      Löschen
  21. Nimmst du dafür Tomatenketchup?
    Oder Curryketchup?

    lg :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey :) es ist normaler Tomatenketchup gemeint! LG!

      Löschen
  22. Hallo liebe Ann-Katrin,
    gestern hab ich dein Hähnchen für meine Einweihungsparty ausprobiert und es kam super an ! Ich hab die Angaben für deine Soße verdoppelt und dafür 2kg Fleisch genutzt! es war wirklich super... und anstatt Ketchup hab ich passierte Tomaten genommen! Das wird auf jedenfall verbloggt und deine Idee verlinkt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich ja total! Danke für´s Ausprobieren !! <3 LG!

      Löschen
  23. Hallo Ann-Katrin,

    vielen Dank nochmal für das tolle Rezept, es hat wunderbar funktioniert. Ich habe noch Ananas und Paprika dazugegeben, einfach nur köstlich!

    Schau mal hier: http://www.greenway36food.blogspot.de/2014/11/huhnchen-su-sauer-aus-dem-backofen.html

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.