06 April 2014

Brownie-Cookies

So langsam wird es noch mal Zeit für eine standesgemäße Sonntags-Nascherei, findet Ihr nicht? Vorweg sei  gleich gesagt: Diese Kekse sind der absolute Oberknaller! Ich habe sie schon vor einer Weile auf dem tollen Blog Knusperstübchen entdeckt, wo Frau Knusper viele Leckereien präsentiert! Diese hatte das Rezept wiederum auf dem schwedischen Blog Baksugen entdeckt, der ebenso bezaubernd ist. Schaut unbedingt mal dort vorbei. Leider kann ich kein Wort schwedisch, aber dank Google Translator werde ich die Rezepte aber schon irgendwie enträtseln - es sieht nämlich alles so herrlich aus!



Dass ich Brownies quasi vergöttere, wisst Ihr ja sowieso schon. Dass man aber Brownies jetzt aber auch als Kekse weg-knuspern kann, das ist mal was Neues. Außen sind die Cookies leicht knusprig - wie Cookies eben sein müssen - und innen sind sie herrlich saftig und schokoladig wie Brownies.

Psssst, man darf es ja gar nicht laut sagen, aber ich habe in den Cookies die letzten Überreste der Weihnachts-Schokolade verbacken. Bin ich die einzige, die Mitte April noch Weihnachtsmänner beherbergt, oder geht es Euch auch so? Dabei esse ich schon öfters mal Schokolade, nur an die Reste von Weihnachten geht man irgendwie nicht mehr so gerne dran...kennt Ihr das? So haben sie aber auf jeden Fall doch noch eine sinnvolle und äußerst köstliche Verwendung gefunden!



Ich liebe es alleine schon, wie die Oberfläche der Cookies aussieht - überhaupt finde ich Cookies unheimlich hübsch anzusehen :) ! Und ein Biss hinein bringt die schokoladige Überraschung zum Vorschein.



Brownie-Cookies

225 g Schokolade, zartbitter
30 g Butter
2 Eier
60 g Mehl
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillzucker
1 Prise Salz
1/4 Tl Backpulver
75 g gehackte Schokolade

Butter und Schokolade in einem Topf erwärmen und unter Rühren langsam schmelzen. Mit den übrigen Zutaten verrühren - zuletzt die gehackte Schokolade unter den Teig geben.

Pro Cookie ca. 1 El Teig mithilfe von 2 Esslöffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, dabei etwas Abstand zwischen den Keksen lassen!

Bei 175°C (Ich nehme für Cookies am liebsten Umluft!) ca. 10 Minuten backen. Das Backpapier vorsichtig mitsamt Cookies vom Blech ziehen und auskühlen lassen.



Kommentare:

  1. Brownies und Cookies in Kombination? Fabelhaft! Diese Kombi möchte ich gerne heiraten <3
    Hab einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. Oha, die sehen echt toll aus!! Schokolade überlebt bei mir allerdings nicht so lang ;) Das war alles Ende Januar aufgefuttert.. Die Kekse wären bestimmt auch nach ein paar Tagen weg.
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  3. Hm, tausend Dank für dieses verführerische Rezept und die tollen Blogtipps. Hach, ich bin gerade so glücklich, dass eine meiner Freundinnen fließend Schwedisch spricht. Ich werde sie einfach mit diesen Cookies ködern und dann kann sie ja gar nicht anders als alle anderen Rezepte zu übersetzen. Aber keine Angst - ich werde mein Wissen teilen. Versprochen!

    Ich wünsche Dir einen wundervollen - und hoffentlich wenigstens ein bisschen erholsamen - Sonntag!

    Liebe Grüße von Henriette

    AntwortenLöschen
  4. Klingt super, sieht super aus und die letzten Weihnachtsmänner freuen sich sicher über eine sinnvolle Verwendung (ja, ich habe auch noch drei stück hier stehen...) Danke für das Rezept, wird zu Ostern ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super lecker aus! Wieder ein Rezept zum Nachbacken! aber meine Weihnachtsschokolade überlebt den Januar nie :)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, dieses Rezept ist unglaublich!
    Haben es sofort ausgetestet und der Liebste wird vermutlich in der toooootal schokoladig riechenden Küche bleiben, bis alles verputzt ist;-)
    Danke für das fabelhafte Rezept!
    Daniela.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ann-Katrin! Wenn das mal keine perfekte Resteverwertung ist ;-)

    Ganz liebe Grüße, fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  8. Weihnachtsschoki??? Im April! Also ich bin Schoko-Süchtig. Bei mir hält die Weihnachtsschoki nicht mal bis Silvester ^^

    AntwortenLöschen
  9. Browniecookies? Was es alles gibt! Sehen toll aus ;)

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  10. Ich freue mich ja immernoch total, dass Dir die Cookies so gut geschmeckt haben! Heute habe ich es nicht mehr geschafft aber nächste Woche muss ich die wohl auch gleich noch einmal backen. :)

    Viele liebe Grüße
    Sarah aus dem Knusperstübchen

    AntwortenLöschen
  11. Nomnomnom, sehen die gut aus! Weihnachtsschoki hält bei mir meistens nicht mal bis Weihnachten xD Wie viele werden das denn ca? Ich werde meinem Kurs damit wohl durch das Statistiktutorium am Wochenende verhelfen!

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt wird weihnachtsschoki verbacken. Ein traumhaftes Rezept für die süße am Sonntag 😊

    AntwortenLöschen
  13. Diese Cookies sind ein absoluter Schoki-Traum! Ich habe sie gebacken um den Ersten Praktikumstag meines Freundes etwas zu erleichtern, nun schwärmt eine ganze Klinik von diesen Keksen... ein absoluter Erfolg! :)

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Freut mich total! Liebe Grüße zurück!! :)

      Löschen
  14. Ich hab die brownie cookies im letzten jahr sicher 1783mal gebacken - grad sind sie wieder im ofen! Es riecht sooo gut in unsrer wg,dass die jungs sofort aus ihren zimmern gekommen sind und grad drauf warten,dass die zehn minuten backzeit um sind! Überlecker!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.