02 April 2014

Behind the Scenes: Mein Blog Layout

Immer wieder erreichen mich E-Mails mit allgemeinen Fragen rund um´s Bloggen. Da sich vieles wiederholt, möchte ich das Thema einfach mal hier aufgreifen. Ich habe in der nächsten Zeit ein paar Posts dieser Reihe geplant mit verschiedenen Themen. Heute dreht sich erst mal alles um die Arbeit am PC bzw. am Blog Layout!

Mein aktuelles Layout ist ja noch relativ frisch und besonders dazu gab es viele Fragen. Mir persönlich macht es sehr großen Spaß, am Layout zu basteln und vielleicht geht es manchen von Euch ja genauso! Zeit also, sich hinter den PC zu klemmen und kreativ zu werden! 

"PC" ist auch genau das richtige Stichwort, denn vor kurzem ist ein nagelneuer, wunderbarer Laptop bei mir eingezogen. Ein Laptop stand schon lange auf meiner Blogger-Wunschliste ganz weit oben.  Zum einen bin ich mit Laptop einfach flexibler und kann von Unterwegs aus (auf dem Sofa, im Garten, auf Reisen) bloggen. Zum Anderen wollte ich gerne einen Ort, der nur für Blog-Sachen und Dateien reserviert ist (kennt ihr das auch, wenn der PC so furchtbar zugemüllt ist mit privaten Fotos, Schul- oder Unikram, wichtigen Dokumenten und und und?).

AMDhat sich diesen Wünschen angenommen und mir einen wunderbaren Toshiba Satellite mit AMD APU* für einen Produkttest zur Verfügung gestellt!  Keine Frage, dass ich Euch AMD kurz vorstelle!

Die AMD APU (= Accelerated Processing Unit), die Grafikkarte und Prozessor vereint, stellt das Herzstück des Laptops dar – die verbaute APU sorgt somit für die Leistung des Geräts. Ein nettes und auch sehr anschauliches Video zu den AMD APUs findet ihr bei Bedarf hier* oder weitere Infos auf der Facebook-Seite von AMD. 

Ich finde den Laptop jedoch nicht nur unheimlich praktisch und angenehm in der Handhabung, er ist in perlmutt-weiß auch noch total schick <3 ! Ich bin jedenfalls ganz verliebt in mein neues Blog-Spielzeug!

Nun aber zum Layout. Vorweg: Ich bin ausdrücklich KEIN Experte! Die Kunst ist es aber doch, gerade dann ein halbwegs ansehnliches Layout hinzubekommen, mit dem man zufrieden ist.

Das Meiste, was ich weiß, ist nicht auf meinem eigenen Mist gewachsen, sondern ich habe es mir im Internet von vielen verschiedenen Seiten zusammengesucht. Weil das recht mühsam sein kann, findet ihr hier meine persönlich wichtigsten Kniffe bzw. die Seiten, wo ihr die Lösung findet!

Stil:

Grundsätzlich geht es aber doch erst mal darum, einen eigenen Stil  und eine klare Linie zu finden. Damit habe ich mich persönlich sehr schwer getan. Nun bin ich endlich an einem Punkt, an dem ich mit meinem Layout zu 100% zufrieden bin - aber es war ein weiter Weg. Ob das Gemüse im Header nun schlussendlich zu "Penne im Topf" passt? Schwierig. Aber mir gegällt es und das ist ja die Hauptsache. Selbst sieht man seinen eigenen Blog ja auch viel öfters, als der einzelne Leser - da sollte einem das Layout auf jeden Fall gefallen!

Ich persönlich mag sehr gerne schlichte Designs mit wenig bunt - denn gerade auf einem Food-Blog sorgen doch die Bilder für die Farbe und das Leben. Damit diese auch wirklich im Mittelpunkt stehen, sollte es drum herum dezent zugehen. Ich habe nichts gegen knallige Farben - aber vielleicht wäre es hier sinnvoll, sich auf eine kleine Farbauswahl zu beschränken, damit es nicht gar so wirr wird. Seiten, die zu schrill sind, finde ich persönlich sehr unangenehm für die Augen und ich klicke dementsprechend schnell weg. Diese Seite hat mir beim Farbkonzept sehr geholfen: http://www.colourlovers.com/

Das Theme: 

Blogger bietet eine Auswahl vorgefertigter Themes, die man in Grenzen modifizieren kann. Die Betonung liegt auf den Grenzen. Nie habe ich es hinbekommen, dass alles richtig harmonisch und schön aussah. Schließlich habe ich ein wunderschönes Theme bei Etsy gekauft und selbst umgestaltet. Etsy hat wirklich eine riesengroße Auswahl an schönen Designs für Bogspot und Wordpress - umsehen lohnt sich!

Beim Kauf eines fertigen Designs läuft man Gefahr, dass es einem nach der Installation auf dem eigenen Blog dann doch nicht mehr so gut gefällt - dann hat man Pech gehabt und das Geld umsonst ausgegeben. Die andere Option ist, sich ein maßgeschneidertes Layout designen zu lassen - dafür muss man allerdings tiefer in den Geldbeutel greifen. 

Mein Header:

Meinen Header habe ich komplett mit Paint gestaltet. Die Schriftart stammt von dafont.com - meine persönliche Lieblingsseite zum Download von kostenlosen Schriftarten. Die Illustrationen habe ich von einer Amerikanischen Künstlerin gekauft und ebenfalls mit Paint zugeschnitten, angeordnet und unter die Schrift gesetzt. (Paint wird ja so unterschätzt, hach!)

Davor hatte ich meistens Header mit Foto-Collagen, die ich bei picmonkey erstellt habe! Absolut empfehlenswert für Collagen und Foto-Effekte!

Nützliche Webseiten!

Allen, die sich mit HTML nicht so gut auskennen, kann ich nur raten: holt Euch Hilfe! Zu fast jeder Frage gibt es gute Tutorials im Internet - wenn ihr mit Englisch kein Problem habt, ist die Fülle der Seiten sogar noch größer. Hier meine wichtigsten Kniffe:

- Die Tableiste über dem Header platzieren: So wird es gemacht!

- Schaut Euch bei Google oder bei Pinterest nach Freebies um! Hintergründe, Social Media Icons oder schöne Grafiken - hier lässt sich fast alles finden ! (Google zB.: Blog Freebies). Eine tolle Seite dafür ist zum Beispiel diese hier! Achtet darauf, dass alles was Ihr verwendet auch wirklich free ist, damit ihr nicht aus Versehen ein Copyright verletzt!

- copypastelove.de ist in meinen Augen die allerbeste deutschsprachige Adresse für Layout-Tutorials! Unbedingt anschauen - dort gibt es fast nichts, was es nicht gibt.

- solltet Ihr selbst im HTML-Bereich basteln: macht immer vorher ein Backup! Nichts ist ärgerlicher, als wenn Eure ganze Arbeit futsch ist (Blogger - Vorlage - Backup/Wiederherstellung)!


So, das wären erstmal meine Erfahrungen und Gedanken zum Thema Blog-Design. Wenn Euch noch etwas Bestimmtes interessiert, könnt Ihr gerne fragen, ich ergänze es dann. Was sind Eure Erfahrungen mit Blog-Layouts?

* Werbung 

Kommentare:

  1. Uh, der Laptop sieht ja wirklich schick aus!
    Dein Post ist super, und CPL liebe ich auch seit meinen Anfängen. Eine super Seite! Die Colourlovers Seite kannte ich noch gar nicht, finde ich aber super, danke fürs Verlinken! :)

    Liebe Grüße,
    Angi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte mit dem bloggen anfangen und bin über die vielen Tipps sehr dankbar! Toller Laptop!! LG, Chizzy

    AntwortenLöschen
  3. och ich wollte auch schon immer einen weißen laptop :D sieht echt edel aus :D


    http://voyagevoyagelamonde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Dein Blog-Layout ist wirklich sehr schick geworden!
    Ich bastle auch gern an meinem Layout. Ich habe zu Beginn der Woche nach vielem Hin und Her das neueste Layout abgeschlossen. 100% zufrieden bin ich damit noch nicht, aber es wird besser...
    Ja, es ist schwierig sich zu entscheiden ein Design zu kaufen oder im Rahmen des möglichen an den Templates zu basteln. Ich bin gespannt wie es mit meinem Layout weiter gehen wird... Also schaut einfach mal vorbei... Über Hinweise & Anregungen würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank für deine Tipps! Ich gehöre ja noch zu den "Kleinkindern" im Blogger-Land, will sagen, bin noch nicht so lang dabei, und daher für Tipss und Hinweise sehr dankbar. Ich freue mich schon darauf die weiteren Tipps zum Thema Bloggen zu lesen.

    Liebe Grüße und eine schöne Rest-Woche
    Mandy

    madebymoonkindle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blog-Design gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, da kann man sich ganz auf das Wesentliche konzentrieren und die Bilder wirken für sich.

    Was den Laptop angeht bin ich zwar ganz Apple-Kind aber weiße Modelle findet man dort im Moment ja leider nicht mehr!

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  6. sieht klasse aus! ich glaube "paint" habe ich seit der grundschule nicht mehr benutzt... witzig :-) muss ich auch mal wieder austesten!
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefallen Layout & Header Deines Blogs total gut. Leicht, hell, mit dem Blick aufs Wesentliche. Ich finde es auch klasse, dass Du die Quellen für Deine Ideen preisgibst. Der Gedanke, dass andere Blogger auch nicht als Uber-Photoshopper geboren wurde, beruhigt enorm :o)

    Ach, und auf Dein neues weißes Schmuckstck bin ich SEHR neidisch!

    AntwortenLöschen
  8. Wow.. du hast nen Lappi bekommen? Holla!
    Das Teilchen mit dem ich immer unterwegs bin sieht exakt genauso aus, nur der Inhalt unterscheidet sich (hab immer nen core).
    Ich liebe die weiße Farbe.
    Danke für die erläuterungen zum Layout. Ich bin bei mir auch noch nicht zufrieden..
    Aber erstmal wissen was man will ;-)

    LG KAtie

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde dein 'neues' Design sehr schön (ein paar Wochen ist es ja schon online :D ) und ich kann dir nur Recht geben das bei einem Foodblog die Fotos im Vordergrund stehen sollten. Aus diesem Grunde wollte ich mein neues Design auch so schlicht wie möglich halten damit ganz klar der Inhalt raussticht. Für das jetzige Design hatte ich auch eine Webdesignerin von etsy engagiert und preislich fand ich es okay. Da gibt es wesentlich teurere Angebote. :)
    Eine Weile habe ich auch bei dafont Schriftarten runtergeladen, aber seitdem mich damals die eine Person angefangen hat zu kopieren, kaufe ich mir mittlerweile bestimmte Schriftarten. In der Hoffnung das die Kosten davor 'abschrecken' mich nachzuahmen. ^^ Das klingt irgendwie arrogant, aber irgendwie fühle ich mich damit wohler. :D

    Liebe Grüsse
    Anett

    AntwortenLöschen
  10. Mir gefält das schlichte Design auch sehr gut. Ich kenne allerdings dein vorheriges Design nicht.
    Ich bin dir sehr dankbar für die Tipps, die du hier gegeben hast, vor allem für die Links, einige davon kannte ich noch nicht und hab sie mir schon angesehen. Tolle Seiten dabei, die mir zukünftig vielleicht auch weiterhelfen.
    Liebe Grüße,
    Falballa

    AntwortenLöschen
  11. Das mit Etsy für Themes ist ein super Tipp, vielen Dank, liebe Ann-Katrin!
    Und die Meinung zum schlichten Design teile ich!
    Wenn ich mal ein Foto (nicht von Essen, die sind alle selbst gemacht, wie mein Essen ;-)) für einen bestimmten Artikel suche, bin ich auch istockphoto.com.
    Und was das designen angeht, so bin ich zwar keine Experte mit den Adobe-Programmen (InDesign & Photoshop), besitze sie aber, und benutze sie gerne, wenn ich mal was zusammenbasteln muss.
    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  12. es sieht toll aus! aber das design hat mir auch vorher gut gefallen! :)

    AntwortenLöschen
  13. Wooooher ist dieser tolle, liebe Polster?? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, der Kissenbezug ist von H&M Home! :) LG!

      Löschen
    2. Wow! Gratuliere zu deinem neuen Layout! Das hast du toll gemacht! Ich bin begeistert! Vielen Dank für deine hilfreichen Tipps...bei mir steht auch schon längst mal ein neues Layout an. Du hast zumindest mal meine Motivation wachgerüttelt ;-)
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  14. Oh wie gut, danke für diesen Post!
    Ich freue mich auf noch mehr behind the scenes!
    Da kann man immer noch ganz viel Lernen :-)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.