01 August 2013

Provenzalische Gemüse-Tarte


Ist es zu fassen, wir haben schon August! A u g u s t !! Wo ist nur die Zeit geblieben?! Es heißt ja so schön, dass die Zeit wie im Flug vergeht, wenn man Spaß hat. Aber wie schnell die Zeit erst vergeht, wenn man einen Riesenberg für eine Prüfung lernen muss, die immer näher und näher rückt - das ist mindestens genauso erstaunlich. 

Nächste Woche steht meine allererste Examensprüfung ins Haus und bei mir steht alles Kopf. Also in meinem Kopf steht alles Kopf - ihr wisst schon :) Trotzdem lasse ich mir die schönen Seiten des Sommers nicht nehmen und diese Tarte gehört auf jeden Fall dazu. 



Ich liebe ja alle Arten von herzhaften Kuchen, Tartes und Quiche! Vor allem weil meistens etwas für den nächsten Tag übrig bleibt. Diese Tarte habe ich jetzt schon zum 2. Mal gebacken, weil sie einfach unglaublich gut war. Beim letzten Mal wollte ich sie Euch auch schon zeigen, leider sind die Fotos damals aber nichts geworden. 

Richtig schön finde ich, wie unordentlich das Gemüse auf der Tarte liegt. Nicht fein säuberlich geschichtet, sondern ganz wild durcheinander. Irgendwie hübsch :)

Ein Stück davon Abends auf der Terrasse zu einem Gläschen Wein...was kann´s Schöneres geben? Lasst es Euch schmecken!



Für den Teig:

225 g Mehl
100 g Butter
1 Tl Salz
1 Ei 
1 El Mineralwasser
+ Mehl für die Arbeitsfläche + Fett für die Form

Für den Belag:

1 größere Zucchini
1 Aubergine
je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote
2 EL Olivenöl
2 TL Thymian
Salz, schwarzer Pfeffer gemahlen
2 Zehen Knoblauch 
150 g Sahne
150 g Crème fraîche
3 Eier (Größe M)
50 g Pecorino oder Parmesan 

Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (Ø ca. 35 cm) ausrollen, eine gefettete Tarteform (Ø 32 cm) oder eine 26-er Springform damit auslegen Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. 

Für den Belag das Gemüse waschen und putzen. Zucchini und Aubergine in Scheiben schneiden, Paprikaschoten achteln. Alle Zutaten auf ein Backblech legen, mit Öl beträufeln und mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen unter dem Grill ca. 15-20 Minuten garen. Die Zutaten anschließend, zusammen mit den beiden gehackten Knoblauchzehen, auf dem Teig verteilen. Sahne mit Créme fraîche, Eiern und Pecorino verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über das Gemüse gießen.

Tarte bei 190°C im vorgeheizten Ofen ca. 40-50 Minuten goldbraun backen. Je nach Ofen kann die Backzeit etwas variieren. 



Kommentare:

  1. hi ann-katrin,

    sieht ja wirklich wieder mal toll aus deine Tarte,
    dein Blog ist auch wirklich cool - so retro *gg*

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker! Ich muss auch mal wieder eine Tarte machen, ist ewig her...

    Ich würde jetzt ein Stück nehmen, für die Mittagspause später :D

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker und eine gute Idee. Ich trete in den Fanclub Tartes & Co. ein. Wundert mich sehr, noch keine Tarte diesen Sommer bei mir, nur jetzt muss ich aber "Machen". Danke für das Rezept und einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Genau das Richtige für mich. Die wird schonmal vermerkt:) Hab übrigens dein neues Foto entdeckt:) Find ich gut!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das ist Inspiration pur. Die sieht ja sehr perfekt und lecker aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. Viel Erfolg nächste Woche! Bei mir steht Montag auch eine Examensprüfung an und ich habe noch so viel vor mir zu lernen :(

    Ich muss auch endlich mal eine herzhafte Taarte machen - da habe ich mir zu Weihnachten extra Formen schenken lassen, aber bisher noch nicht genutzt.

    AntwortenLöschen
  7. Na toll, jetzt hab ich wieder Sehnsucht nach Südfrankreich... :-) Tolles Rezept! Ich wünsch dir ganz viel Erfolg, ruhige Nerven, Kraft und auch ein bisschen Glück!

    Viele liebe Grüße
    Assata

    AntwortenLöschen
  8. Yummi Tarte! Danke für das tolle Rezept trotz Prüfungsstress. Drücke feste die Daumen.

    Liebe Grüße, Daniela

    PS. Ich mag dein neues Bloglayout!! Voll hübsch mit dem Bild und so.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ann-Katrin,
    ich liebe Tartes und Quiches auch total! Ist immer lecker, total wandlungsfähig und gerade jetzt im Sommer finde ich toll, dass man sie auch kalt essen kann. Ich finde deine Idee sehr schön, das Gemüse im Ofen zu garen, ich brate mir immer einen Wolf... Aber beim nächsten Mal mache ich das Gemüse auch einfach im Ofen.
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  10. Hallo! Die Tarte sieht so toll aus und ich will sie heute gerne backen (kochen?). Ich habe nur eine Frage, und zwar wegen dem Pecorino. Wie viel brauche ich denn? Danke :)
    Liebe Grüße, Yasmin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yasmin, du brauchst etwa 50 g Pecorino oder Parmesan. Liebe Grüße und viel Freude beim Ausprobieren! :) LG!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.