15 August 2013

Lauch-Flammkuchen {vegetarisch}

Heute habe ich mal wieder ein Liiiiiiiiieblings-Rezept für Euch. Ich weiß, das sage ich öfters, aber dieser Flammkuchen ist einfach so, so gut!! Er ist so lecker, dass ich ihn noch lieber mag als das Elsässer Original mit Zwiebeln und Speck. Wobei, der ist natürlich auch sehr lecker.


Der Teig ist richtig schön knusprig und weil keine Hefe drin ist, müsst ihr auch nicht lange rumsitzen und warten. Einfach kneten, rollen, belegen, backen und fertig. Ich habe Euch die Menge für 2 Personen (Also 2 einzelne Flammkuchen oder 1 Backblech voll Flammkuchen aufgeschrieben). Oft halbiere ich das Rezept aber auch, wenn ich nur für mich alleine koche. 

Wie findet Ihr übrigens meinen neuen holzig- rustikalen Foto-Untergrund? Hat mein Papa gebaut <3  :)
Und wie esst Ihr euren Flammkuchen am liebsten? Welche Beläge muss man ausprobiert haben?



Lauch Flammkuchen 

Teig:

250 g Mehl
100 ml warmes Wasser
2 Tl Öl
Salz

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abdecken und ruhen lassen, bis es weiter geht.

Nun kommt der Belag:

250 g Creme Fraiche
1 Schuss Sahne
1 Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer
200 g geriebener Emmentaler
1 Stange Lauch 
1 Zwiebel

Zuerst Creme Fraiche Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren. Einen Schuss Sahne zugeben, damit sich das Ganze später schöner verteilen lässt. Lauchstange putzen, längs halbieren und und in feine (halbe) Ringe schneiden. Die Zwiebel fein hacken. Nun einfach alle Zutaten, also die Creme mit dem Lauch, der Zwiebel und dem Käse vermengen.

Jetzt kommt es darauf an, ob Ihr einen großen oder 2 einzelne Flammkuchen backen möchtet. Ihr teilt den Teig also entweder in 2 Portionen, oder rollt ihn auf Blechgröße aus. 

Jetzt verteilt Ihr den Belag gleichmäßig auf dem Teig und backt den/die Flammkuchen bei 220°C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten, bis der Flammkuchen ein wenig Farbe genommen hat. Feeertig :)



Lasst es Euch schmecken!


Kommentare:

  1. Das sieht so so lecker aus! Ich liebe Flammkuchen, vor allem deshalb, weil er so variabel ist. Dein Rezept finde ich sehr passend :)

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht perfekt aus! Ich liebe Flammkuchen mit grünem Spargel und getrockneten Tomaten, habe auch schon darüber gebloggt: http://www.grueneliebe.blogspot.de/2013/06/flammkuchen-mit-grunem-spargel-und.html
    Die Spargel-Saison ist ja leider vorbei...

    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  3. Das muss ich unbedingt probieren! Sieht toll aus
    Hab noch nieeee Flammkuchen gamcht..Schande auf mein Haupt ;)

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, es ist keine so gute Idee deinen Blog anzuschauen, wenn man gerade hunger hat :D Der Flammkuchen sieht ja sooo lecker aus *_* hach ja! Aber jetzt weiß ich auch, was ich morgen essen werde, danke :)

    Ganz liebe Grüße, Vanessa
    http://thefabulousthing.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin schon ewig auf der suche nach einem guten vegetarischen Flammkuchen Rezept... Das hört sich echt klasse an!!! Muss ich mal meiner Mutter (die liebt Speck und Co. :) ) vorschlagen!!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  6. Der Flammkuchen sieht wirklich super lecker aus, mir schmeckt sonst auch der Traditionelle mit Zwiebeln und Speck wunderbar.
    Einen wirklich schönen Header hast du übrigens!
    Liebe Grüße Mia

    AntwortenLöschen
  7. Der sieht super lecker aus =) Ich liebe Flammkuchen <3

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht so super aus und ich suche schon so lange nach einem guten Flammkuchenrezept. Also danke, das werde ich probieren! :)

    FB|Portfolio|Instagram|Pinterest|Spiegelwesen

    AntwortenLöschen
  9. Wow der sieht so lecker aus! Das sollte ich mir auch mal machen! :)

    Liebe Grüße
    Björn von Herzfutter

    AntwortenLöschen
  10. Ja so nen leckerer schneller Flammkuchen kann schon was :)
    Mein lieblingsflammkuchen ist belegt mit leckerem San Daniele Schinken, Rucola bissl Büffel Mozzarella und Pesto :) Hmm könnt ich jetzt essen :)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  11. ich liebe flammkuchen, habe ihn aber noch nie selbst gemacht. dein rezept klingt super. habs abgespeichert und werde es sicher demnächst ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für die lieben Worte, es freut mich wirklich total, dass dir mein Design gefällt <3
    Ich habe mich noch ein bisschen durch deinen Blog geklickt, wirklich wunderbar, du wirst gleich mal verfolgt! :)
    Liebste Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe letztens erst meinen allerersten Flammkuchen selbst gemacht. Der Teig ist zwar nicht so dünn geworden wie gewünscht (beim nächsten Mal mach ich es besser), aber er war sooo lecker! Mit Zucchini und Schinken!

    AntwortenLöschen
  14. Sieht ja echt lecker aus :) ich glaub das mach ich morgen mal :)

    AntwortenLöschen
  15. Ich liebe den Flammkuchen auch in dieser Art. Kerstin hat auf ihrem Blog Verboten gut ein französisches Originalrezept, das ich ausprobiert habe. Sieht so ähnlich aus und war super lecker. Kann mir daher gut vorstellen warum Du den so gerne hast.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anna

    AntwortenLöschen
  16. I ate it a while ago in Holland, but I know it's a German specialty. It tasted so good, so I was looking for a good recipe. Hard to find in Holland, so thank you for the recipe. Gonna make these :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe vegetarischen Flammkuchen! Lauch und Käse ist eigentlich schon am besten, aber sehr lecker finde ich auch Oliven, Schafskäse und Tomaten.
    Dein neuer Fotountergrund ist sehr hübsch! :)
    Liebe Grüße & einen wunderbaren Sonntag!
    Assata

    AntwortenLöschen
  18. Hmm, das hört sich lecker an!
    Schöne Fotos :)

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  19. Ich esse am liebsten auf einem unserer Volksfeste Flammkuchen, habe bisher noch nie Flammkuchen selbst gemacht.

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen und ich bin wirklich sehr begeistert von deinen Rezepten....echt lecker...;-))) Habe schon lange neue Rezepte gesucht.....

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Ann-Kartin,
    ich komme kaum noch hinterher all deine tollen Rezepte auszuprobieren. Heute habe ich mich mal an diesem genialen Lauchflammkuchen ausprobiert und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Meine Fotos (mit Verlinkung zu deinem Blog) findest du hier:
    http://schokokussundzuckerperle.blogspot.com.es/2013/09/lauch-flammkuchen.html

    Ganz liebe Grüße und ein tolles Wochenende,
    deine Dami ♥

    AntwortenLöschen
  22. Huhu,

    das ist das Rezept von Chefkoch, oder? Das mach ich auch immer.
    Unser Favorit ist mit Frühlingszwiebeln und Räucherlachs.

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :) Nein, dieses Rezept stammt nicht von Chefkoch.de, sondern ist meine Eigenkreation. Es kann aber natürlich sein, dass es dort ähnliche Flammkuchen-Rezepte gibt!

      Mit Frühlingszwiebeln und Räucherlachs kann ich mir das auch sehr gut vorstellen - schmeckt bestimmt auch ganz prima :-)

      Liebe Grüße, Ann-Katrin

      Löschen
  23. Sieht lecker aus und wenn der Boden schnell geht und knusprig ist - genau das Richtige für mich! Werd ich gerne testen. Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  24. Heute ausprobiert und was soll ich sagen: Der Burner! Knuspriger Boden und Ruck-Zuck gemacht und superlecker. Danke dafür! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Verena, das freut mich sehr !! :) LG!

      Löschen
  25. Haben dein Rezept heute benutzt und dich hier verlinkt: http://www.danielamainzer.de/2013/09/flammkuchen.html

    Wirklich ein tolles Rezept! Vielen Dank...

    AntwortenLöschen
  26. So mache ich meinen Teig auch immer :-)

    Mein aktuell liebster Belag:
    Mit Birnen (zur Zeit würde ich Dosenbirnen nehmen) und Gorgonzola belegen und Honig drüberträufeln... Schinkenwürfel schaden auch nichts.

    Herzliche Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  27. Wieviel Salz kommt in den Teig? Vielen Dank im Voraus für die Antwort 😊

    AntwortenLöschen
  28. Wie viel Salz kommt in den Teig? Vielen Dank im Voraus für die Antwort

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.