18 Oktober 2012

Potato Wedges – Kartoffelecken





So, heute hoffentlich der letzte Tag ohne Internet! Ich habe schon so viele Beiträge für Euch vorbereitet, die ich euch in den nächsten Tagen zeigen möchte. Was ich schon verraten kann, es wird süßkartoffelig, kürbishaft und zitronig-süß.... aber dazu ganz hoffentlich morgen  -  dann ist die Uniwoche endlich rum und ich schaffe es hoffentlich, den neuen Router zu installieren.

Ihr kennt ja sicherlich diese leckeren Kartoffelecken, die man in manchen Restaurants als Beilage bekommt? In den meisten Fällen sind die frittiert und super knusprig.
Wenn überhaupt nur minimal weniger knusprig – weil nicht in tonnenweise Fett frittiert - dafür aber fettarm und mindestens genauso lecker – kann man diese Teile auch daheim im eigenen Backofen zubereiten. Was Gewürze angeht sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, hier mal eine klassische Version, wie sie bei mir des Öfteren auf den Tisch kommt.
500 g Kartoffeln
3 El Öl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Die Kartoffen putzen, wenn man möchte schälen und in gleich große Spalten schneiden.
In eine Schüssel Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver geben.
Die Kartoffelspalten nun in die Schüssel geben und mit den Händen alles gut durchmengen. Die Spalten auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen.
Bei 220°C im Backofen etwa 30-40 Minuten backen.
Tipps:
Die Kartoffeln kann man schälen oder auch die Schale einfach dranlassen – finde ich rustikaler, aber sehr lecker.
Die Spalten sollten sich auf dem Blech nicht berühren, damit genug Luft drankommt und sie auch knusprig werden.
Die Backzeit kann ein wenig variieren. Am besten zwischendurch mal nachsehen oder etwas länger drin lassen.

Kommentare:

  1. Einfach und gut. Was gibts denn für eine Sauce dazu? Für Ketchup siehts etwas dunkel aus.
    Liebe Grüße und festes Daumendrücken, dass dein Internet bald wieder läuft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist tatsächlich Ketchup, keine Ahunh warum das auf dem Bild so dunkel wirkt :) Danke fürs Daumen drücken!!

      Löschen
  2. Die Wedges hab ich schon öfter auf diese Weise gemacht und kann es nur so empfehlen!!! Total einfach und lecker und zum Nachmachen empfohlen.
    Ich glaub ich weiß was es bei mir morgen Abend zu knabbern gibt =) ...
    liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen echt lecker aus! Meine werden meistens nicht wirklich knusprig, sondern eher einfach weich. Aber auch lecker. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen echt total gut aus. Mhhh *-*

    AntwortenLöschen
  5. ich mache meine wedges auch immer im ofen, super gut ist auch, wenn man noch eine gewürfelte, rote zwiebel untermischt, die wird dann richtig schön kross beim backen!

    deine sehen allerdings sehr knusprig und lecker aus :-)

    AntwortenLöschen
  6. Die mach ich mir auch immer selber! Gibt nichts besseres. Ich mach immer noch ein bisschen Cayennepfeffer oder Knoblauch dran. Manchmal auch ein bisschen Rosmarin.

    Lena

    http://the-perfectly-imperfect.blogspot.de/
    Blogvorstellungsaktion

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    so mache ich sie auch immer, am liebsten nehm ich dafür die roten Kartoffeln und da lasse ich dann die Schale immer dran, ne schöne Variante ist auch die Kartoffeln mit verschiedenen Kräutern und Knoblauch zu würzen... sollte ich unbedingt mal wieder machen ;)

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich lass die Schale auch am liebsten dran :) Yummie

      Löschen
  8. Liebe Ann-Katrin,
    sehr lecker, was Du wieder auftischt!!! Wir haben die Wedges auch schon selbst gemacht und wo ich Dein leckeres Bild so sehe, DAS muss am WE auf den Tisch :-) Mir gefällt Dein Blog wahnsinnig gut!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das große Kompliment <3 Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Ich liebe Kartoffelecken, mache ich selbst auch oft. Aber ich mach statt Paprikapulver Brathähnchengewürz dazu. Schmeckt auch super :)

    Hab dir übrigens einen Award verliehen. Ich hoffe du freust dich darüber :) http://homemadeandbaked.blogspot.de/2012/10/blogaward-1-liebster-award.html

    AntwortenLöschen
  10. Das freut mich sehr dass dir mein neues Design gefällt =)
    Ich habe ein Tipp für Kartoffelecken für dich - es gibt nämlich von Alnatura eine Kartoffeleckengewürzmischung und die ist der Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, nach der Mischung werde ich mich mal umsehen, danke!

      Löschen
  11. Hi du und alle andern :)

    Also ich mach mir auch oft Kartoffelecken als Beilage...

    Aber ich finde,wenn man die nur im Ofen zubereitet,sind die immer etwas trocken. Daher mein Tipp: Wenn du ne Pfanne hast (ich hab ne Eisenpfanne,das beste Teil meiner Küche :) ), die man auch in Ofen stellen kann, dann brat die Kartoffelecken vorher kurz in bisschen Öl an,bis sie so leicht angebräunt sind,dann nochmal 20min in den Ofen....EINFACH MEGA...Krieg schon wieder Hunger drauf...

    Und als Dip kann ich noch Honig-Senf empfehlen,einfach 2 Teile Senf auf 1 Teil Honig,vllt bisschen Öl und wer will noch Tabasco zusammenmengen und verrühren....JAMMI!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, danke für deinen lieben Kommentar, du hast ihn 3x geschickt, wusstest du das? ;) Liebe Grüße!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.