17 Mai 2015

Milchreis mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott {Fissler Schnellkochtopf + Vitacontrol Digital}

Ich hatte Euch vor ein paar Wochen ja schon den neuen Schnellkochtopf von Fissleraus der vitavit Reihe vorgestellt! Mehr zum Schnellkochtopf und wie ich darin in 6 Minuten leckere Mac 'n' Cheese gezaubert habe, könnt Ihr, wenn ihr mögt, hier noch mal nachlesen!

Heute dreht es sich noch mal ums Schnellkochtopfen, diesmal aber im Speziellen um ein spannendes Zubehör: den elektronischen Kochassistenten VITACONTROL DIGITAL*! Damit habe ich schnell und einfach einen leckeren Milchreis gekocht - passend zur Saison mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott!



Milchreis ist schon seit frühsten Kindertagen eines meiner absoluten Lieblinge, wenn es um süße Hauptspeisen geht! Während ich ihn früher ausschließlich mit Zucker und Zimt gegessen habe, bereite ich ihn heute auch gerne mit leckerem Obst zu! Bei einem Blick ins Obstregal fiel die Wahl dann ruckzuck auf die leuchtenden Erdbeeren und den knackigen Rhabarber!



Aber ich gebe es zu: in der Vergangenheit habe ich oft zu Instant-Milchreis aus der Tüte gegriffen. Nicht etwa, weil Milchreis kompliziert zu kochen wäre, aber weil man dazu eben auch ein wenig Geduld braucht. Dieses Problem löst der Schnellkochtopf. Mit ihm kann man ganz ohne Fertigkram einen cremigen Milchreis kochen, der in nur 8 (!) Minuten Garzeit fertig ist! 




Milchreis mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Für das Kompott:
300 g Rhabarber, geputzt und gewürfelt
300 g Erdbeeren, geputzt und halbiert/geviertelt
150 ml Wasser
4 El Zucker
1 Tl Vanillezucker
Abrieb& Saft von 1/2 Zitrone
1 Päckchen Puddingpulver, Vanillegeschmack

Rhabarber, Wasser, Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Saft in einen Topf geben, aufkochen und 3-4 Minuten köcheln lassen. Erdbeeren zugeben. Puddingpulver mit ein wenig Wasser glatt rühren unterrühren.

Für den Milchreis:

600 ml Milch
150 g Rundkornreis
1 Vanilleschote
50 g Zucker

Milch, Reis und Zucker in den Schnellkochtopf füllen. Die Vanilleschote längs halbieren und ebenfalls in den Topf geben. Den Deckel schließen, die Kochanzeite auf Stufe 1 stellen und die Kochplatte mit voller Leistung erhitzen! 
Nach Ablauf der Garzeit (8 Min.) den Herd ausschalten, die Abdampffunktion am Ventil betätigen und den Schnellkochtopf öffnen. 

Den Milchreis in Schälchen füllen und mit dem Kompott servieren. 

Vitacontrol 

Das ist ein kleines Gerät mit Serviceanzeige, das ganz einfach auf den Topf aufgesetzt werden kann. Während des Kochens informiert es Euch durch optische und akustische Signale darüber, wann der Topf die richtige Gartemperatur erreicht hat. Dann schaltet sich ein Timer ein der Euch erneut informiert, sobald das Gericht fertig ist! 

Fissler Cooking App

Das ist aber noch nicht alles: Das Küchengadget verfügt außerdem über eine Bluetooth-Funktion, die Informationen an ein Tablet oder Smartphone übermitteln kann! Wenn ihr die Fissler Cooking App installiert hat, sendet das Gadget ganz bequem alle Informationen über den Kochverlauf dorthin! So kann man sofort reagieren, noch bevor die Temperatur den optimalen Bereich verlässt. 

Die Funkreichweite beträgt etwa 20 Meter (auch durch Wände hindurch). Völlig ausreichend also für die meisten Haushalte. So kann man den Schbnellkochtopf auch ruhig mal kurz alleine lassen und sich anderen Beschäftigungen widmen. 

Neben vielen Rezepten bietet die App weitere Service-Features wie eine Verbindung zum Kundendienst und eine PDF-Anleitung.





Fazit

Das Kochen mit dem Schnellkochtopf soll mit Vitacontrol und Cooking App noch einfacher, transparenter und kontrollierbar werden! Eine nette Spielerei für Technik-Fans, aber auch eine Erleichterung für Anfänger oder Multitasker.

*Werbung

Kommentare:

  1. 8 Minuten-Milchreis, das ist wirklich mal eine Ansage! Hört sich sehr interessant an, obwohl es auch nach ganz schön viel Technik klingt ;-) Das Rezept finde ich super - Milchreis und dann dieses leckere Kompott dazu, das kann ich mir richtig gut vorstellen!
    Schönen Sonntag!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Wow, nur 8 Minuten! Dann würde garantiert öfters diese Leckerei auf meinem Tisch zu finden sein ;-)
    Auch ich bin ein Fan von der "klassischen" Variante mit Zimt und Zucker, einfach köstlich!
    Doch passend zur Erdbeersaison sollte ich mich vielleicht mal an etwas Neues wagen, das Rezept sieht jedenfalls richtig lecker aus!

    Ich bin allerdings erstaunt, wie wenig Zucker in deinem Kompott ist!
    Bei Rhabarber habe ich immer das Gefühl ich könnte glatt ein Kilo Zucker hinzugeben und irgendwie ist er immer noch so verdammt sauer... :-D
    Die Kombi mit Erdbeeren ist bestimmt interessant, ich probiere es mal aus :-)


    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  3. Ach was sieht das lecker aus und in so kurzer Zeit cremigen Milchreis? Das ist ja ein Traum. :) Ich habe schon eine Weile einen SKT aber bisher eher herzhaft gekocht, jetzt muss ich das ja glatt mal ausprobieren. :)
    Liebe Grüüüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ich esse Rhabarber total gerne, aber habe noch nie etwas selbst aus Rhababer gekocht oder gebacken... spätestens jetzt wo ich die vielen leckeren Rezepte sehe wird es wohl wirklich Zeit! :)
    Wo hast du denn die schöne Schüssel her? Die ist ja Mal voll toll! :)

    Liebe Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacqueline,

      danke Dir, die gab es mal bei Ikea! :) LG!

      Löschen
  5. Was mich gaaaanz brennend interessiert, woher ist das wunderschöne Schälchen! *schwärm*
    LG Yve

    AntwortenLöschen
  6. Sieht echt sehr lecker aus! Milchreis und dann auch noch mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott.... Was will man mehr!!!! Ich habe auch letzte Tage ein Kompott gemacht daraus. Habe es für Quark und noch für einen Kuchen benutzt!!!
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir gab es letztens auch Erdbeermilchreis (siehe im Blog)
    Rhabarber stelle ich mir dazu auch traumhaft vor <3
    Liebe Grüße
    Mary // www.April28.de

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.