01 Mai 2015

Penne mit Bärlauch, Ziegenfrischkäse und Pinienkernen

Heute ist wieder einer dieser Tage, an dem mir einfach keine guten Worte für diesen Beitrag in den Sinn kommen wollen. Totale Schreibblockade. Das könnte zum einen daran liegen, dass heute Feiertag ist und ich an Feiertagen immer ganz besonders entspannt und faul bin. Texte ausdenken gehört dann nicht unbedingt zu meinen Stärken. 

Es könnte auch daran liegen, dass wir immer noch irgendwie im Umzugsstress stecken, Montag mein erster Arbeitstag am neuen Wohnort ist und ich schon ganz aufgeregt bin. Zuletzt könnte es aber auch daran liegen, dass ich langsam wirklich nicht mehr weiß, was es zu Bärlauch noch großartig zu sagen gibt.


Alles, was ich zu Bärlauch sagen könnte, habe ich bereits am Dienstag kundgetan und überhaupt reden doch aktuell alle über Bärlauch. Oder habe nur ich das Gefühl, dass es um das knoblauchige Kraut einen regelrechten Hype gibt? Ich will mich nicht beschweren, Bärlauch ist ja auch wirklich lecker! In der Kombination mit Ziegenkäse und Pasta ganz besonders!


Penne mit Bärlauch, Ziegenfrischkäse und Pinienkernen
Für 2 Portionen:

250 g Penne
1 kleine Zwiebel
1 Bund Bärlauch (ca. 50 g)
50 ml Weißwein 
100 g Ziegenfrischkäse
50 g Creme Fraiche
50 g Pinienkerne
Salz, Pfeffer

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, dann beiseite stellen. Die Penne nach Packungsanleitung al dente kochen.

Bärlauch waschen, trocken schütteln und möglichst fein hacken. Die Zwiebel fein würfeln. Die Zwiebel in etwas Öl glasig dünsten, dann mit Weißwein und 50 ml Nudelwasser ablöschen. 2-3 Minuten köcheln lassen, dann den Bärlauch einrühren und die Sauce pürieren. Ziegenfrischkäse und Creme Fraiche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pasta und Sauce zusammen servieren, mit Pinienkernen bestreuen.




Kommentare:

  1. Gott, ich liebe Ziegenkäse! Das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren müssen!

    AntwortenLöschen
  2. Ja Bärlauch gibt es momentan an jeder Ecke. Aber nicht mehr lange, wenn ich mich nicht irre, die Saison ist so gut wie vorbei. Schade eigentlich, ich wollte immer noch mal in unsern Park und gucken ob ich Knospen und Blüten zum einlegen ernten kann. Was solls, nächstes Jahr gibts neuen Bärlauch :)

    LG Jette

    AntwortenLöschen
  3. hallo meine liebe! danke für das tolle rezept! feines we <3 mia he

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht soooo lecker aus. Ich hab gerade echt eine akute Heißhungerattacke und hoffe, dass ich gleich noch irgendwo Bärlauch auftreiben kann!

    AntwortenLöschen
  5. Mhhh, das ist direkt auf meiner to-cook Liste gelandet <3
    Liebe Grüße,
    Sandrina

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gestern die Nudeln gekocht, es war richtig richtig lecker. Vielen Dank für das Rezept. Und schöne Bilder hast du !

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.