27 Januar 2014

Süßkartoffel - Paprika - Quiche

Seid Ihr derzeit auch mit reichlich Regen gesegnet? Wenn Wochenbeginn UND schlechtes Wetter zusammenfallen, ist das doch wirklich mehr als fies. Zum Trost habe ich heute aber eine feine Leckerei, die Euch hoffentlich ein wenig vom Grau-in-Grau draußen ablenkt.

Ihr kennt das bestimmt, wenn man irgendwo (im Restaurant oder so) was gegessen hat und es einem nicht mehr aus dem Kopf geht, oder? Weil es einfach so lecker war. So geht es mir jedenfalls ständig. Meistens versuche ich dann hoch konzentriert herauszufinden, was für Zutaten wohl genau drin sein können. Mein Umfeld kennt das schon, ich sage dann so Sätze wie "schmeck doch bitte noch mal genau hin für mich, ja...kommt es dir eher wie Schmand oder Creme Fraiche vor?". Und wenn es mir dann so gar keine Ruhe mehr lässt, schwinge ich mich in dir Küche und versuche, es nachzubasteln.





So erging es mir auch neulich auf dem Bloggertreffen Blogs&Books, das vom Callwey-Verlag in Köln im Salon Schmitz veranstaltet wurde. Das war übrigens  mein 1. Bloggertreffen und eine sehr schöne Erfahrung. Die Autorin Yvonne Niewerth & die Fotografin Charlotte Schreiber sprachen über ihr im Frühjahr erscheinendes Buch „Aus Liebe zum Kochen – Küchenbesuche bei leidenschaftlichen Foodies“. Und Will Taylor, der auf Bright.Bazaar“ über Interior und Design bloggt, kam extra aus London eingeflogen um von seinem im Herbst erscheinenden Buch zu erzählen! 

Neben vielen tollen Menschen und spannenden Geschichten gab es dort auch ein herrliches Buffet voll mit kleinen Gläschen und Häppchen zu bestaunen. Alles sehr lecker, herausgestochen hat für mich aber eine Art Quiche mit Süßkartoffeln und Paprika (und eine Pfannkuchen-Rolle mit Pilzen, aber dazu ein anderes Mal mehr...). Also Zurück zu der Quiche. An dieser Stelle sei gesagt, dass wir uns bis zuletzt alle nicht ganz sicher waren, ob es nun Kürbis oder Süßkartoffel ist - aber seis drum. Ich habe mich nun für die Süßkartoffel entschieden.

Mein Experiment ist auf jeden Fall geglückt. Ob es nun genauso schmeckt wie im Salon Schmitz kann ich nicht sagen, auf alle Fälle schmeckt es aber lecker, lecker lecker.



Für den Mürbteig:

225 g Mehl 
100 g kalte Butter
1 Ei
1 Tl Salz
1 El Mineralwasser

Für den Belag:

1 Süßkartoffel (meine wog ungeschält 370 g)
1 rote Paprika
1 rote Zwiebel

Für den Guss:

200 g Creme Fraiche 
1 großes Ei
50 g Parmesan 
Thymian
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten. Den Teig zu einer Kugel rollen und diese abgedeckt für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Das Gemüse wachen. Die Zwiebel hacken, Süßkartoffel und Paprika in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne zerlassen und das Gemüse darin 5-10 Minuten anschwitzen. Etwas abkühlen lassen. 

Alle Zutaten für den Guss verrühren und abschmecken. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine eingefettete 26-er Tarte- oder Springform damit auskleiden. Nun zuerst den Belag auf dem Teig verteilen, dann den Guss darüber gießen. 

Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 40-50 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Ofen etwas variieren, lieber schon vorher mal nachsehen. Der Guss sollte gestockt und die Oberfläche goldbraun sein.



Ps.: Der eine oder andere hat es vielleicht bemerkt, ich habe das schlechte Wetter genutzt, um mich mal wieder an meinem Blog-Design auszutoben. Entschuldigt bitte, wenn hier öfters mal was den Platz wechselt - ich hoffe, ihr findet dennoch alles, was ihr sucht.

Kommentare:

  1. Mhhm, klingt sehr lecker :) Bisschen Farbe schadet hier in München auch nicht gerade...
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. mhmm sieht die quiche lecker aus!!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  3. Lecker! Ich liebe Quiches und werde diese auf jeden Fall versuchen!

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  4. Die Quiche ist einfach super! Habe sie jetzt schon mehrmals gemacht und weil es meinen Gästen so gut geschmeckt hat das Rezept häufig weitergegeben! Der Teig ist eine super Grundlage auch für andere Quiches.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.