08 Januar 2014

Kiwi-Banane-Orange-Smoothie

Ich muss zugeben, dass mein Obstkonsum zum einen zu gering und zum anderen sehr einseitig ist. Damit meine ich jetzt nicht im Kuchen - da liebe ich jedes Obst - sondern so auf die Hand. Also die richtig gesunde Version von Obst ;). Hauptsächlich esse ich im Alltag Äpfel und trinke Orangensaft. Im Sommer erweitert sich diese sagenhaft große Vielfalt noch um Erdbeeren und ab und zu Himbeeren. Tja. Und das war es schon fast mit den Obstsorten, die ich regelmäßig esse. Nicht, weil ich den Rest nicht mögen würde...aber...naja, so ist es nun mal.

Smoothies sind für mich eine Möglichkeit, viel Obst in kurzer Zeit schmackhaft und einfach zu mir zu nehmen. Mir fällt es jedenfalls leichter, ein großes Glas Smoothie zu trinken, als einen Teller voll Obst zu essen.

Einen Smoothie, den ich neulich ausprobiert habe, zeige ich Euch heute. Er ist aus dem Buch 100% pflanzlich* aus der Studentenfutter-Reihe des Dr. Oetker Verlags. Das Buch habe ich bei dem Blogevent von Strawberryred gewonnen und es enthält insgesamt 40 einfache und gleichzeitig vegane Rezepte. Bevor ich das Buch also ins Regal gestellt habe, musste wenigstens ein Rezept nachgekocht werden - sonst macht man es ja doch nie und schwupp hat man noch so ein tolles Buch, das eigentlich nur zum Staubfänger wird.

Für 2 Gläser oder ein groooßes Glas Smoothie (zum Frühstig habe ich gerne ein großes Glas für mich alleine..) braucht ihr:


Orangen-Kiwi-Bananen-Smoothie

1 Banane
2 Kiwi
250 ml frisch gepressten Orangensaft (ca. 3 große Orangen)

Das Obst schälen. Nun gebt Ihr einfach alles in einen Mixer, püriert mal kräftig durch und fertig. Das Ganze geht auch mit einem Pürierstab. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr nun noch mit etwas Honig - oder wenn es vegan bleiben soll - Ahornsirup süßen.

Für noch mehr Erfrischung könnt Ihr nach dem Mixen ein paar Eiswürfel in den Smoothie geben - mir ist das jetzt im Winter aber zu kalt ;). 

*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Hmmm, die Kombi mag ich auch total gerne! Ein Tipp: frier doch mal ein paar Bananen in Scheibchen geschnitten ein und benutz' dann die gefrorenen Bananen für den Smoothie. Das macht den Smoothie dann schön cremig, ein wenig kühl und das ganze verwässert nicht so, wie wenn man Eiswürfel nimmt :)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Ann-Katrin!

    Super sieht der Smoothie aus!
    Wöchentlich werden bei mir auch so einige zubereitet!

    Dein neues BlogDesign gefällt mir gut!

    Lg Netzchen

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Smoothies...in so ziemlich allen Varianten;) Diese Kombi habe ich noch nicht probiert, werde ich sicher nach holen.
    Liebe Grüsse,
    krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Sieht ganz lecker aus. Ich mag zum Fruehstueck am Liebsten Organge-Gurke-Karotte. Das ist ein richtiger wach-macher :)

    AntwortenLöschen
  5. ratz fatz,,, schneeeel GMACHT::: OBER LECKER.... los da no an liabn GRUAß DO.. bis bald.. BIRGIT:::

    AntwortenLöschen
  6. Smoothie´s sind toll! Hier würde ich sogar die Banane mittrinken - wo ich die doch sonst nicht mag ^^ Am WE gibt´s die Probe :)

    Liebste Grüße
    SuSe

    AntwortenLöschen
  7. so mach ich meinen smoothie auch immer :D nur verzichte ich aufs orangenpressen und schmeiß die geschälten orangen einfach mit in den mixer, wird dann halt ein bisschen dicker der smoothie

    AntwortenLöschen
  8. Lecker, dein Smoothie sieht super aus und so frisch! Und die Kombi gefällt mir sehr!

    Liebe Grüße!

    <3

    AntwortenLöschen
  9. OHHH, das hört sich super lecker an!
    werde den Smoothie ausprobieren :)
    YUMYUM
    herzallerliebste Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  10. Sieht wirklich super lecker aus! Vielleicht sollte ich auch mal anfangen um Smoothies zu trinken, das hab ich bislang noch nie wirklich gemacht... kann nicht schaden, mein Obst Konsum hält sich nämlich leider auch in Grenzen :P
    LG

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.