09 Oktober 2013

Pancakes mit Brown Butter-Buttermilk-Syrup

Ihr wisst ja, wie gerne ich Pancakes esse. Immerhin lasse ich ja auch keine Gelegenheit aus, Euch davon zu erzählen ;) ! So haben sich hier auf dem Blog auch schon einige Rezepte zu dem US-Amerikanischen Frühstücks-Klassiker angesammelt. Nun wisst ihr ja auch, dass ich mein All-Time-Favorite Pancake Rezept schon lange gefunden habe. Nach diesem Grundrezept werden die Pancakes einfach ultimativ gut - besser habe ich sie auch in den USA nirgends gegessen. 

Aber kann man etwas Gutes vielleicht doch noch ein kleines Bisschen besser machen? Man kann! Und zwar, indem man einfach mal die Beilagen ändert. Blaubeersauce gibt es zu meinen Pancakes zum Beispiel auch öfters mal, aber manchmal steht mir der Sinn dann doch eher nach Sirup!

Ich ärgere mich öfters mal darüber, wie teuer der Ahornsirup hier in Deutschland ist - das ist schon ein kleiner Luxus, finde ich. Natürlich rechtfertigt die Tatsache, dass man ihn oftmals in Bioqualität bekommt bestimmt den Preis, aber trotzdem. Leicht verderblich ist der außerdem. Es sind mir jetzt schon 2x Reste in der Flasche geschimmelt, weil ich den Sirup hinten im Schrank ein paar Wochen lang vergessen hatte. Einfach ärgerlich. 
Nun bin ich doch tatsächlich endlich mal auf die Idee gekommen - Oh Wunder - eimeinen Pancake Sirup einfach mal selbst zu kochen. Und siehe da, das war ganz einfach und hat sensationell lecker geschmeckt. Es war natürlich kein Ahornsirup, denn obwohl ich im Ahornweg wohne - so viele Bäume konnte ich dann doch nicht für meine Pancakes bemühen ;) . 

Entschieden habe ich mich für einen Brown Butter-Buttermilk-Syrup. Ja ich weiß, gleich 2x das Wort Butter. Eine Kaloriernbombe ist es natürlich, keine Frage, aber das ist Sirup ja irgendwie immer. Und Nutella aufm Brot ist schließlich auch nicht besonders nahrhaft, gell ? :) Wenn man also gerne etwas Süßes am Morgen hat, liegt man mit dem Sirup genau richtig. Er schmeckt ganz herrlich nach Karamell und Butter. 

Ich werde zwar weiterhin auch ab und an mal Ahornsirup zu meinen Pancakes essen (schmeckt einfach auch so gut!) aber bestimmt werde ich mich auch noch an dem einen oder anderen Sirup-Rezept versuchen. 
Hier zunächst nochmal das alt bekannte Rezept für meine Pancakes (4 Personen):

3 El Butter 
400 ml Buttermilch
2 Eier 
250 g Mehl
3 Tl Backpulver 
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
In einer Schüssel Buttermilch und Eier gut verquirlen. 
Die Butter in einem Topf schmelzen, dann beiseite stellen und ein wenig abkühlen lassen. 

In einer anderen Schüssel Mehl, Salz, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Die feuchten Zutaten (auch die zerlassene Butter) zu dem Mehlgemisch geben und alles gut verrühren.
Den Teig in der Schüssel ruhen lassen, bis die Pfanne heiß ist (ca. 10 Minuten).

Je Pfannkuchen 1,5-2 El Teig in die mit Fett bestrichene Pfanne geben. Die Hitze sollte niedrig bis mittel sein - auf keinen Fall zu heiß. Wenn sich an der Oberfläche Bläschen bilden, den Pfannkuchen wenden und auch von der anderen Seite goldbraun backen.
Und hier das Rezept für den Sirup:

Brown Butter-Buttermilk-Syrup

115 g Butter
120 ml Buttermilch
150 g Zucker
1 Vanilleschote
1/2 Tl Backpulver

Die Butter in einem Topf schmelzen und so lange köcheln, bis sie goldbraun ist. Durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen. Buttermilch und Zucker zu der Butter geben und unter Rühren erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat. 

Aufkochen und etwa 3 Minuten köcheln lassen, dabei rühren! Ausgekratztes Vanillemark und 1/5 Tl Backpulver einrühren. Achtung - das blubbert ein wenig.

Nun ist der Sirup fertig für die Pfannkuchen - am besten warm halten, bis er gebraucht wird. Sollte der Sirup zu sehr eindicken, einfach nochmal erwärmen und evtl zum Verdünnen ein wenig Buttermilch extra einrühren.

* Das Backpulver sorgt blitzschnell für eine Sirup-artige Konsistenz. Wenn man es länger einkocht könnte man die Konsistenz vermutlich auch ohne das Backpulver erreichen - das habe ich jedoch noch nicht ausprobiert. Was ich sagen kann, ist, dass es so prima klappt und man das Backpulver auch nicht rausschmeckt!
Quelle: Für den Sirup habe ich mich grob an diesem Rezept von Two Peas and their Pod orientiert.

Und weil Pancakes mein liebstes Frühstück sind, freue ich mich total, dass ich sie noch rechtzeitig bei der lieben Frl. Moonstruck einreichen kann, die noch bis Samstag Frühstücks-Rezepte sucht!

Kommentare:

  1. Na, super eben schön gefrühstückt und schon wieder Lust auf Pancakes! Deine sehen einfach zu lecker aus! Ich habe ein ähnliches Rezept, bei meinem ist noch Natron drin. Und es beinhaltet auch eine Backmischung, also die trockenen Zutaten werden in größerer Menge gemischt und können dann mit Butter, Eiern usw. angerührt werden. Habe ich schon oft verschenkt!
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker! Pancakes gibt es bei uns ehr unregelmäßig. Ich kann leider keine essen - zuviel Ei, aber für ihn mache ich hin und wieder welche. Sollte ich vielleicht auch mal drüber berichten ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Mhmmm, sieht lecker aus. Ich hatte heute allerdings schon Kuchen zum Frühstück :)

    Wegen dem Ahornsirup: ich bin mir nicht sicher, ob der bei uns nicht schimmelt, weil wir Unmengen davon konsumieren oder weil wir ihn schlicht im Kühlschrank aufbewahren.
    Versuch das vielleicht mal, bei uns hält der dann mindestens ein halbes Jahr nach dem Öffnen :)

    Übrigens drück ich Dir die Däumchen fürs Examen :)

    Viele Grüße,
    die Mamsell

    AntwortenLöschen
  4. die schauen wahnsinnig lecker aus! ich liebe ebenfalls pancakes und werde dein rezept bestimmt mal probieren!

    AntwortenLöschen
  5. Die Pancakes sehen ja absolut köstlich aus - könnte glatt einen vertilgen :)
    Liebste Grüße
    Vivienne

    AntwortenLöschen
  6. Hui, wie lecker. Pancakes sind eh schon toll und die Butter dazu klingt köstlich=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  7. Hm, dass klingt aber unglaublich lecker. Pancakes gehen immer und sind schon ein genuss alleine...Die Idee mit der speziellen Butter ist klasse und habe ich noch nie probiert=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  8. Oh toll, dass du's nun doch noch geschafft. Ich freu mich sehr über deinen leckeren Beitrag.
    Vielen Dank!! :)

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht ja lecker aus. Früher war ich auch so ein Frühstücksesser und dafür kein Abendessen.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Leeecker! Sehen die toll aus! =)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  11. Wow, schaut sooo lecker aus! Die Sauce schmeckt bestimmt auch zu den normalen Pfannkuchen. LG, Julia

    AntwortenLöschen
  12. Waren die lecker! Gestern zum Frühstück gabs deine Pancakes mit der braunen Butter und es war einfach super! Danke, dass du uns das tolle Rezept verraten hast!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina, es freut mich sehr, dass Dir die Pancakes so gut geschmeckt haben! Vielen lieben Dank für´s Ausprobieren und das nette Feedback! :-)
      Liebe Grüße, Ann-Katrin

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.