13 September 2012

Iced Pumpkin Cookies - Kürbisplätzchen mit Zuckerguss


So ungerne ich mich vom Sommer verabschiede, so sehr freue ich mich auf die vielen Kürbisse, die der Herbst mit sich bringt.

Die Kürbis-Rezepte stapeln sich schon und ich weiß gar nicht, was ich zuerst ausprobieren soll. Was es aber jedes Jahr ohne langes Überlegen gibt, sind diese leckeren Pumpkin-Cookies.

Die Plätzchen sind herrlich würzig und aromatisch – ähnlich wie Lebkuchen.

Für dieses Rezept benötigt man gegarten Kürbis - ich verwende Hokkaido. Wie man das ganz leicht in der Mikrowelle macht, habe ich hier beschrieben. Ansonsten einfach ab in den Backofen - geviertelt 150°C, etwa ne halbe Stunde je nach Größe.
Für etwa 3 Bleche:

200 g Kürbisfleisch (gegart gewogen - ich nahm Hokkaido)
1 Ei
210 g Zucker
2 Tl Zimt
0,5 Tl Muskat
1 Tl Lebkuchengewürz
115 g Butter, weich
2 Tl Backpulver
320 g Mehl
1 Päckchen Vanillzucker

Das Kürbisfleisch pürieren und mit Ei, Zucker, Vanillzucker, Zimt, Muskat, Lebkuchengewürz und Butter verquirlen.

Mehl und Backpulver mischen und langsam unter die feuchten Zutaten rühren.

Jetzt geht’s ans Formen der Plätzchen. Man kann den Teig mit 2 Teelöffeln abstecken – optisch schöner werden sie jedoch, wenn man es mit den Händen macht: Dazu die Hände nass machen, den Teig in der Hand zu einer etwa walnussgroßen Kugel rollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Mit den Händen etwas flach drücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 15-20 Minuten backen.

Auf ein Gitter setzen und komplett auskühlen lassen. Aus Puderzucker und Milch eine Glasur (engl. Icing - deshalb Iced Pumpkin Cookies) anrühren und die Plätzchen damit verzieren.

Kommentare:

  1. Ohhh das klingt ja lecker! Was für Kurbis benutzt du denn für die Cookies? Hab hier noch einen Hokkaido Kürbis liegen und würde von der Farbe her sagen, dass das vielleicht gar nicht mal so falsch wäre? Sehen auf jeden Fall wunderschön aus und Lebkuchenfan bin ich sowieso - vielen Dank für das super Rezept, wird definitiv abgespeichert!
    lg Marie - www.wirsindherzhaft.blogspot.de

    PS: Das neue Layout ist toll, sehr herbstlich! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! :) Genau, ich habe Hokkaido verwendet, habe ich ganz vergessen zu erwähnen.

      Freut mich total, dass dir das Layout gefällt - ich dachte es wäre mal Zeit für was Neues :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. ohh, ich hab sogar noch kürbispüree im tiefkühlfach...perfekt :)
    klingt nämlich verdammt lecke *jummie*

    LG,
    jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gar nicht schlecht den Püree auf Vorrat zu haben :)

      Löschen
  3. Mmh, das hört sich wirklich toll an! Ich glaub, ich muss mal Kürbispüree machen - hab zwar keine Mikro, aber das krieg ich schon hin!
    Bin zur Zeit eh immer auf der Suche nach Kürbisrezepten!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Backofen gehts genauso gut :) Bei mir stapeln sich gerade die Kürbis-Rezepte die ausprobiert werden wollen :) LG!

      Löschen
  4. oh ein neues layout. und das rezept klingt wirklich interessant. ich hab auch bereits kürbisrezepte ausprobiert aber in der süßen variante hab ich das bisher noch nicht ausprobiert.
    *Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte irgendwie wirds mal Zeit für ein anderes Layout :) In süßer Form ist Kürbis echt fabelhaft <3 LG!

      Löschen
  5. Oh man, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll - Kürbisgnocchi, Kürbisplätzchen, Kürbisbrownies... Überforderung pur ! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch ! Es gibt so viele tolle Kürbisrezepte! :)

      Löschen
  6. Oha, genial! Ich liebe Kürbis, aber "verbacken" habe ich ihn bisher noch nicht. Dann weiß ich ja schon, was ich am Wochenende vor habe :-)

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  7. Echt tolles Rezept , nur bei wieviel Grad soll das denn in welchen Ofen?? :)

    AntwortenLöschen
  8. Als ich deinen Kommentar gelesen habe, war ich total aus dem Häuschen! :)
    Ja das war ich! Wirklich klasse, dass du mich erkannt hast. Ich hoffe Schuhe und Sweatshirt gefallen dir und bringen dir Spaß♥

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen wirklich klasse aus!
    Habe mir auch schon einige Kürbis-Rezepte rausgesucht :-)

    Die Cookies kommen auch auf die To-Do-Liste!

    AntwortenLöschen
  10. Sooooo lecker und soooo schön herbstlich!!!
    Ich habe schon einiges mit Kürbissen fabriziert, aber noch nie soo leckere Kekse!
    Vielen lieben Dank für dieses außergewöhnliche und leckere Rezept!!
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Die klingen super lecker. Ich mag alles mit Kürbis.. Habe heute auch ein Rezept auf meinem Blog gepostet: Bananen-Kürbis-Muffins - eine interessante Kombi! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm, sorry.. mein Post war irgendwie noch nicht online. Nun ist er es aber: http://ladypeach-lebenstraeume.blogspot.de/2013/09/rezept-mmmmonday-herbstliche-bananen.html

      Löschen
  12. Ein ganz tolles Rezept! Ich habe es zwar ein wenig abgeändert, aber die Idee ist echt super! http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2013/10/kurbisplatzchen.html
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Das Rezept ist wiedereinmal spitze! Ich habe diese Cookies am Wochenende gebacken und sie haben mich restlos überzeugt! Lecker, lecker, lecker!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!
    http://kruemelmonstersuess.blogspot.de/2013/11/harry-potters-pumpkin-cookies.html

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe leider kein Google-Konto und schreibe daher anonym, da ich meine E-Mail-Adresse nicht hinterlegen konnte. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Ich liebe Kürbis. Das Rezept ist für mich genau richtig. Sind die Plätzchen kürzer haltbar als normale Plätzchen, da sie Gemüse enthalten? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lieb, danke Dir! Die Plätzchen sind in einer verschlossenen Keksdose genauso lange haltbar, wie normale Plätzchen :) Liebe Grüße und viel Freude beim Nachbacken!!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.