28 März 2014

Gebackener Lauch

Im Moment bin ich wie eine Bekloppte auf der Suche nach Gemüse-Rezepten. Also solche Rezepte, bei denen Gemüse der Hauptbestandteil ist. Woran das liegt? Naja, ist zum einen gesund und so.. zum Anderen habe ich einfach wahnsinnig Appetit drauf in letzter Zeit. Vielleicht liegt es am Frühling?



Das Buch Täglich vegetarisch* ist eines meiner liebsten Kochbücher aus dem letzten Jahr. Ein eher unauffälliges Rezept daraus ist gebackener Lauch. Ich hatte es schon vor einer ganzen Weile mit einem kleinen Zettelchen versehen, dann geriet es wieder in Vergessenheit. Neulich habe ich es dann aber bei der lieben Ramona von Frl. Moonstruck kocht! wieder entdeckt.

Bevor ich es wieder vergesse, habe ich mir bei der nächsten Supermarkt-Tour gleich mal ein paar Stangen Lauch eingepackt. Eher dünne bis mittlere, um sicher zu sein, dass sie auch wirklich schön weich werden im Ofen. 

Das Gericht ist richtig puristisch. Lauch, Öl, Salz, Pfeffer. Ich könnte mir auch ein klein wenig Honig daran sehr schön vorstellen. Jedenfalls ist es sehr lecker. Bei mir gab es dazu nur etwas Kartoffelpüree und ich war glücklich. <3


Gebackener Lauch 

4 Stangen Lauch
Olivenöl
Salz, Pfeffer


Vom Lauch wenn nötig die äußeren Blätter entfernen, ihn waschen und in 3-4cm lange Stücke schneiden. Diese eine Auflaufform geben. Mit so viel Olivenöl, ordentlich Salz und Pfeffer vermengen, dass jedes Stück leicht benetzt ist. Die Form mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Ofen bei 200°C Umluft 30 Minuten garen. Nun die Folie entfernen und weitere 10 Minuten im Ofen lassen.


*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Lecker, mag ich sehr! Das Tolle daran ist für mich, dass der Lauch die Hauptrolle spielt und nicht zerkocht irgendwo untergeht, wie in einer Suppe oder so. Ich habe mal in der wdr-Servicezeit auch was Tolles gesehen. Da haben die den Lauch in Stücken in diesen Toppits-Mikrowellenbeuteln gegart und dann mit einer selbstgemachten Hollandaise seviert. Nachgemacht, gaanz lecker, easy und schnell!

    Liebe Grüße! <3

    AntwortenLöschen
  2. Hm, ein sehr feines Rezept das ich auch selber gerne machen, auch oft mit noch anderem Gemüse. Lecker=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Meine Oma hat die Lauchstangen oft so zubereitet.
    Dazu gab es dann immer Schnitzel und Kartoffeln.
    Ist unglaublich lecker und ich kann es auch ohne das Schnitzel und die Kartoffeln nur weiterempfelen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich, dass ich dir den Lauch in Erinnerung rufen konnte. :)
    So einfach und so lecker kann es manchmal sein. Da fällt mir auf... gab's hier schon viel zu lange nicht mehr. Das muss geändert werden. ;)
    Liebe Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
  5. Jö, so "puristische" Rezepte mag ich total gern. Vor allem wenn dann noch Lauch darin vorkommt :-)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  6. ich gehe dann mal Lauch holen :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.