05 Februar 2014

Rotwein Risotto mit Gorgonzola und Orange

Ich liebe Wein! Ich bin zwar alles andere als ein Weinkenner, aber das muss man ja zum Glück auch nicht sein, um welchen zu trinken :-) ! Ich trinke aber nicht nur gerne ab und an ein Gläschen Wein, ich koche und backe auch überaus gerne damit. Weil das so ist, widme ich den heutigen Post ganz dem Wein. 

Gekocht habe ich damit ein köstliches Risotto. Dieses wiederum stammt aus dem Kochbuch Home at 7, Dinner at 8*. Lecker, lecker, kann ich Euch sagen. Das war übrigens mein erstes Risotto mit Rotwein -  eher ungewöhnlich, am Ende passt aber doch alles ganz prima zusammen.

Rotwein Risotto mit Gorgonzola und Orange 


Für 4 Personen (oder für 6-8 als Vorspeise)
Zutaten
350 g Risottoreis
1,5 l Hühner- oder Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
75 g Butter
2 Schalotten, geschält und gehackt
200 ml Rotwein
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Orangen
200 g Gorgonzola
100 g Parmesan, gerieben (nach Belieben mehr zum Servieren)
100 g zerstoßene Walnüsse
Zubereitung
1. Die Brühe in einem Topf zum Kochen bringen
2. In einem großen flachen Topf das Olivenöl und die Butter bei mittlerer Temperatur erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, die Schalotten hineingeben und in 3 Minuten weich dünsten. Dann den Reis unterrühren, bis die Körner gleichmäßig mit der Buttermischung bedeckt sind.
3. Auf starke Hitze schalten und den Rotwein hinzugießen. Dabei ununterbrochen rühren, bis der Reis den Wein absorbiert hat. Nun nach und nach kleine Mengen heiße Brühe mit der Schöpfkelle hinzugießen und jeweils vom Reis absorbieren lassen. Dabei ständig rühren. Mit 1 kräftigen Prise Salz und Pfeffer würzen.
4. Wenn der Reis nach etwa 14 Minuten fast gar ist, die Orangenschale hinzugeben. Eine weitere Schöpfkelle Brühe dazugießen, den Gorgonzola in den Risotto krümeln und gründlich unterrühren, sodass der gesamte Käse schmilzt. Falls nötig, mit etwas Pfeffer nachwürzen.
5. Der Risotto ist fertig, wenn der Reis weich ist, aber noch leichten Biss hat. Nun die restliche Butter und den Parmesan unterrühren. Nach Belieben mit Parmesan und zerstoßenen Walnüssen servieren.




Kommentare:

  1. Mh, Rotwein und Orange, das hört sich gut an. Den Gorgonzola kann ich doch auch durc etwas mehr Parmesan ersetzen oder? Das ist nämlich einer der wenigen Käse, die ich gar nicht mag ;)

    Liebe Grüße! <3

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich toll! Ich kombiniere sehr gerne Walnüsse mit Gorgonzola (und Birne!) wenn ich einen Salat zubereite, weil ich die Kombination super finde. Ich habe noch nie ein Risotto mit Rotwein zubereitet, werde Dein Rezept aber sofort abspeichern und nachkochen. Die Orangenschale gibt dem ganzen bestimmt noch eine tolle fruchtige Note!!

    Liebe Grüße
    Julia
    von
    http://stilblume.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, Risotto mit Wein, Gorgonzola und Nüssen.. das ist ganz nach dem Geschmack von Frau Tausendschön! :-) Das werde ich auf alle Fälle nachkochen!

    Liebste Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Na holla, Du lässt es Dir aber auch wieder gutgehen! :) :)

    AntwortenLöschen
  5. Man, klingt das lecker! Meinst Du, das mündet auch Mit Weißwein?LG lisa

    AntwortenLöschen
  6. Ui das klingt sehr interessant. Währe niemals darauf gekommen das diese Kombination schmecken könnte :D Aber ich denke tatsächlich es könnte einen Versuch wert sein ;)

    Viele liebe Grüße
    Chrissi von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. mhmm wir lieben risotto <3 das sieht so gut aus!!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  8. Habe das am Samstag gekocht - war sehr lecker und mal was ganz anderes!!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.