09 Februar 2014

Hefe-Pfannkuchen mit warmer Marmelade

Dass ich Pancake-verliebt bin, brauche ich Euch ja nicht mehr erzählen und Hefegebäck mag ich sowieso. Heute gibt es eine Kombination aus beidem, und zwar Struwen. Das sind Hefepfannkuchen, die im Münsterland traditionell an Karfreitag serviert werden. Ich komme nun weder aus dem Münsterland, noch habe ich jemals zu Karfreitag Struwen gegessen. Trotzdem habe ich diese feine Köstlichkeit nun für mich entdeckt und bereite sie immer wieder gerne zu - egal ob nun Karfreitag oder wann anders.



Besonders gerne mag ich die Struwen mit Puderzucker bestreut und mit warmer Marmelade begossen. In diesem Fall ist es mal wieder die Brombeermarmelade, die wir im letzten Spätsommer eingekocht haben. Die geht übrigens bald zur Neige, oh Schreck. In diesem Jahr werde ich doppelt so viele Eimer voll sammeln, wie im letzten. Das habe ich mir ganz fest vorgenommen!

Hefe-Pfannkuchen mit warmer Marmelade

250 g Mehl
100 ml Milch
30 g Butter
2 Eier
20 g frische Hefe
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Spritzer Zitronensaft
1 großer Apfel

Puderzucker
Marmelade

Milch und Butter in einem Topf lauwarm erwärmen. Mehl, Eier, beide Zucker und Zitronensaft in eine Schüssel geben. In das Mehl mit einem Löffel eine Mulde drücken und die warme (Butter-)Milch hineingießen. Die Hefe hineinbröseln und alles zu einem glatten Teig verrühren. Zuletzt den Apfel grob reiben und unter den Teig geben.

An einem warmen Ort abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Esslöffelweise in einer mit Fett ausgestrichenen Pfanne von beiden Seiten ausbacken. Während die Küchlein backen, die Marmelade in einem Topf erwärmen, bis sie flüssig ist. Dann zu den fertigen Struwen servieren. 

Kommentare:

  1. Hört sich ziemlich lecker an/sieht ziemlich lecker aus-mach ich direkt morgen nach, ich liebe nämlich belgische Hefewaffeln und Pfannkuchen, da scheint dein Rezept ja perfekt für mich zu sein :-) Einen schönen Sonntag
    VG Bella

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh Ann-Katrin, die sehen unveschämt lecker aus. Ich hab noch nicht gefrühstückt - schick mal bitte was rüber :-)) <3 Tina

    AntwortenLöschen
  3. Ich.will.jetzt.einen.Hefepfannkuchen! Meine Liebe, die sehen so köstlich aus und die Brombeermarmelade dazu wäre auch meine erste Wahl!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Oooooh, die sehen sowas von köstlich aus! :-)

    Hab nen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Evi

    AntwortenLöschen
  5. Sehen die gut aus! Und nur 30 Minuten Wartezeit könnte ich am morgen (wenn ich bereits hungrig aufstehe) auch noch in Kauf nehmen. ;)
    LG, Ramona

    AntwortenLöschen
  6. Wow die sehen suuper lecker aus ! Ich glaube die werde nächstes Wochenende mal testen ;) Schade das es sich in der Schulzeit nicht arangieren lässt sie zum frühstück zu machen :/

    Liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Woooooow, das sieht verdammt lecker aus! Pfannkuchen auf Hefeteigbasis habe ich noch nie gemacht, noch nicht einmal dran gedacht!^^ Jetzt wo ich das Ergebnis sehe, muss das nachgeholt werden!!

    AntwortenLöschen
  8. Mmh, die sehen wirklich lecker aus! Und wer backt mir die jetzt morgen zum Frühstück? :)
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Sonntag!
    Assata

    AntwortenLöschen
  9. Ohh das klingt so unglaublich lecker!! Ich habe auch noch nie Hefepfannkuchen gemacht, das wird sich bald ändern...
    Schönen Sonntag wünsche ich dir
    ANNi

    AntwortenLöschen
  10. Ich wusste gar nichts von diesen Hefe-Pfannkuchen, aber die schauen super köstlich aus! Kommt auf meine Liste! :D

    Liebe Grüße, Yvonne :)

    AntwortenLöschen
  11. das sieht ja kööööstlich aus :D
    bitte ganz schnell eine portion hier her zu mir :D

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das hört sich nicht nur lecker an, sondern sieht auch noch ungemein köstlich aus. Werde ich definitiv demnächst ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  13. Wow... das sieht mal wieder super aus und macht huuunger.=)

    Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  14. Die sehen so gut aus, gerade weil sie sooo dick sind In ihnen kann man bestimmt versinken ;)

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ann-Kathrin,
    ich bin soeben auf deinen Blog gestossen und mich sofort in deine leckeren Hefe-Pfannkuchen verliebt. Ich selbst bin nämlich ebenfalls ein Pancake-Addict, habe sie aber noch nie mit Hefe genossen. Dein Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren, auch wenn ich leider keien selbstgemachte Brombeermarmelade vorweisen kann :) . Herzlichen Dank für diesen leckeren Post! Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ann-Kathrin,
    was für eine fantastische Idee! Dieses Rezept klingt einfach toll und die Fotos machen Lust aufs sofortige Nachmachen :-). Ich glaube, das probiere ich glatt mal (in vegan) aus. Ich könnte mir vorstellen, dass die Struwen auch wunderbar mit heißen Kirschen oder Himbeeren schmecken. Danke fürs Posten!
    LG
    die Kirschbiene

    AntwortenLöschen
  17. Oh oh oh, die sehen wunderbar aus! Kommt gleich auf mein Pinterest-Board :>

    AntwortenLöschen
  18. für mich als münsteranerin, sind es nur struwen, wenn rosinen drin sind und sie mit zimtzucker bestreut werden... als hefepfannkuchen nehme ich sie jedoch an:)

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja mal eine gute Idee mit dem Apfel! Ich komme aus dem Münsterland und bei uns gibt es das Rezept nur traditionell mit Rosinen, die mag aber bekanntlich eh nicht jeder, daher werde ich es dieses Jahr unbedingt mal nach deiner Art vorschlagen :)

    AntwortenLöschen
  20. Oh Gott,ich liebe Struwen <3. Gott sei Dank ist bald Ostern! Hab die bis jetzt auch nur mit Rosinen gegessen und Apfelmus.
    Das sieht super lecker aus bei dir :) Vielleicht mache ich mal ne Ausnahme und esse sie ausserhalb von Ostern :D

    AntwortenLöschen
  21. Hmmmmm, ich hab gleich das erste aus der Pfanne raus gegessen, die schmecken soooooo lecker. Ich kannte das gar nicht.

    AntwortenLöschen
  22. Wie viele ergeben denn das ungefähr? Würde es für 2 Personen gut reichen? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu! Wie viele es genau werden, kann ich gerade leider gar nicht sagen! Für ein Frühstück für 2 reicht es aber auf alle Fälle! :) LG!

      Löschen
  23. Wow, die sind echt lecker. wir hatten sie gerade mit Rhabarberkompott und meine Mitbewohnerin und ich waren total begeistert. Der Teig hat durch den Apfel so was frisches. Das kommt auf jeden Fall in mein Standardkochbuch :)
    liebste Grüße
    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Pia!! Das freut mich! Rhabarberkompott passt bestimmt auch prima dazu <3 LG!!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.