05 Oktober 2015

Süßkartoffel - Rosenkohl - Curry

Während die Temperaturen leider immer ungemütlicher werden, hat der Herbst kulinarisch so einige feine Leckereien zu bieten! So landeten in der vergangenen Woche ein Kürbis, Süßkartoffeln und verschiedene Kohlsorten in meinem Einkaufswagen.

Kohl mochte ich früher überhaupt nicht, inzwischen geht meine Liebe aber soweit, dass ich ihn (z.B. meinen Rosenkohl in Tomatensauce!) sogar kalt aus dem Kühlschrank essen könnte! Ich liebe Kohl!!!


Rosenkohl mag ich am liebsten geröstet aus dem Ofen, oder aber in einer cremigen Sauce gekocht. So schmeckt er auch kein bisschen bitter. 

Die Kombination aus Rosenkohl und Curry kenne und liebe ich schon lange. So zum Beispiel in einem Rosenkohl-Apfel-Curry oder Rosenkohl in Currysahne. Wenn Euch Rosenkohl bislang noch nicht überzeugen konnte, dann solltet ihr ihn unbedingt in der einen oder anderen hier genannten Version einmal ausprobieren! Zusammen mit Süßkartoffeln in einem wunderbaren wärmenden Curry macht er sich auch  ganz hervorragend!



Süßkartoffel - Rosenkohl - Curry

1 Zwiebel
1 Süßkartoffel
500 g Rosenkohl
1 rote Paprika
1 El Currypulver
300 ml Kokosmilch
125 ml Gemüsebrühe (evtl. etwas mehr)
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
Chiliflocken

Die Zwiebel fein hacken, die Süßkartoffel schälen und mundgerecht würfeln, die Paprika in Streifen schneiden. Vom Rosenkohl den Strunk und die äußeren Blätter entfernen, den Rest vom Strunk kreuzweise einritzen.

Die Zwiebel in einem Topf glasig dünsten. Den Rosenkohl zusammen mit 125 ml Gemüsebrühe hinzugeben und bei halb geschlossenem Deckel 10 Minuten leise köcheln lassen. Süßkartoffel und Paprika zugeben, Mit Currypulver bestäuben und mit Kokosmilch ablöschen. Ca. 15 Minuten bei offenem Deckel einkochen lassen. Zwischendurch umrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Chiliflocken und Curry abschmecken.

Kommentare:

  1. Curry und Rosenkohl habe ich noch nie miteinander kombiniert, aber es klingt auf jeden Fall interessant! Deine Fotos machen mir auch schon richtig Appetit darauf! Danke dafür!

    VG, Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das tolle Rezept, das probiere ich diese Woche aus, wenn ich auf dem Markt schon Rosenkohl bekomme. Auf jeden Fall liebe ich Rosenkohl in allen Variationen.

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm - ich glaube das gibt es heute bei mir - hört sich das lecker an. Danke mal wieder für eine leckere Inspiration und einen schönen Tag!
    Henrike

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ann-Katrin,
    das klingt toll. In dieser Form könnte ich Rosenkohl (nicht gerade mein Lieblingsgemüse) mal wieder eine Chance geben!
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.