30 September 2015

Meine Tipps, um im Alltag ausreichend Wasser zu trinken!

Heute geht es um etwas, das mindestens genauso wichtig ist, wie eine gesunde Ernährung: das Trinken von Wasser!

Ich persönlich bin schon mein ganzes Leben lang ein leidenschaftlicher Wasser-Trinker! Schon als Kind durfte eine Flasche Wasser am Bett nicht fehlen, sonst konnte ich nicht einschlafen. Für mich gab es nichts Schlimmeres, als womöglich Durst zu bekommen, ohne eine Flasche Wasser in der Nähe zu haben. Ich finde bis heute, dass nichts außer Wasser meinen Durst so richtig stillen kann. 

Und weil das Wassertrinken so wichtig für uns ist, freue ich mich sehr darüber, Euch zusammen mit Gerolsteiner*{Werbung} meine Tipps vorzustellen, die Euch dabei helfen können, im Alltag ausreichend zu trinken! Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet, wie der Konsum von Wasser eine gesunde Ernährung unterstützt, schaut einfach hier nach*!


1) Mit Wasser in den Tag starten!

Meine erste Amtshandlung sofort nach dem Aufwachen ist es, ein großes Glas Wasser zu trinken. Noch im Bett, bevor ich irgendetwas anderes anfange! So bin ich sofort hydriert und die Giftstoffe, die sich in der Nacht so angesammelt haben, können direkt herausgespült werden! Das wirkt erfrischender als eine Tasse Kaffee!!

2) Es muss nicht immer kalt sein!

Besonders am Morgen mag ich gerne warmes  bis heißes Wasser mit einem Spritzer Zitrone und etwas Ingwer. Das wirkt beruhigend für den Bauch (wird jeder zu schätzen wissen, der manchmal Bauchweh hat!) und hilft gegen eine belegte Stimme/kratzigen Hals.

3) Eine schöne Trinkflasche für Unterwegs!

Ich persönlich mache lieber Sport, wenn ich schöne Sportklamotten habe! Genauso trinke ich lieber aus einer schönen Trinkflasche. Es gibt eine Menge Auswahl, sucht Euch eine Trinkflasche ganz nach Eurem Geschmack aus, aus der ihr mit Freude unterwegs trinkt. (Die Flaschen von Gerolsteiner Medium mit dem türkisen Etikett finde ich ebenfalls sehr schön!). Wasser sollte man nämlich immer und überall dabei haben!


4) Immer in Sichtweite!

Unser Gehirn ist seltsam! Dass wir zum Beispiel neues Haarshampoo brauchen, fällt uns nicht etwa ein, wenn wir im Laden sind und welches kaufen könnten - NEIN! - es fällt uns dann ein, wenn wir unter der Dusche stehen und die leere Flasche sehen. Dann ist es aber zu spät. Kaum sind wir wieder aus der Dusche raus, haben wir es auch schon wieder vergessen.Weil wir es nicht mehr sehen! Mit dem Trinken ist es ähnlich - viele Menschen vergessen es schlichtweg. Deswegen habe ich immer eine Flasche Wasser in direkter Sicht- und Griff-Weite! So trinkt man automatisch mehr!


5) Schon trinken, bevor der Durst kommt!

Wenn der Durst spürbar wird, ist es streng genommen schon sehr spät. Deswegen lieber öfters etwas trinken, damit der Brand im Hals gar nicht erst aufkommt!

6) 1 Glas vor, 1 Glas nach dem Essen!

Dass man vor dem Essen ein Glas Wasser trinken soll, habt ihr bestimmt schon mal gehört! Ich trinke außerdem noch eins direkt hinterher. Das zügelt nicht nur den Appetit und man isst weniger, es wird auch leicht zu einem festen Ritual und hilft somit dabei, das Trinken nicht zu vergessen!


7) Verschiedene Geschmacksrichtungen!

Wasser schmeckt langweilig? Nicht, wenn Du es mit ein wenig Geschmack aufpeppst! Wie wäre es mit etwas Zitrone und Ingwer? Mit Gurkenscheiben? Beeren? Oder vielleicht mit Limette und Orange? Dazu einfach 150 ml frisch gepressten Orangensaft in ein Glas geben, zusätzlich noch Saft einer halben Limette, dann mit Mineralwasser auffüllen!

8) Ersetze Süßigkeiten und unnötige Snacks durch Wasser

Wenn man Hunger hat, muss man essen, das ist klar und da führt kein Weg dran vorbei! Manchmal bekommen wir aber auch Lust auf Süßes oder anderen unnötigen Kram, wenn wir eigentlich durstig sind! In den Fällen kann es helfen, erst mal etwas zu trinken und dann in sich hineinzuhorchen, ob es nun gut ist, oder ob es doch Hunger war.

9) Erinnere Dich daran, wie viel du schon getrunken hast!

Das geht mit einem Wecker oder einer App auf dem Handy oder mit einer guten alten Strichliste! Du kannst auch Striche auf der Wasserflasche hinterlassen, um zu markieren, bis zu welcher Urzeit du wie viel getrunken haben willst. Oder du lässt dich von lieben Familienmitgliedern & Kollegen daran erinnern. Als Ansporn könntest du dich von dem Geld der Pfandflaschen mit etwas Schönem belohnen - je mehr du trinkst, umso mehr Pfandgeld kommt zusammen!

10)  1 Glas Wasser vor dem Schlafengehen! 

So wie der Tag am besten mit Wasser begonnen wird, so wird er auch am besten beendet. Wie oben schon erwähnt, habe ich auch immer eine Flasche am Bett, falls ich Nachts Durst bekomme.


11) - Bonus-Tipp: Mit dem Gerolsteiner Mineralienrechner* könnt ihr ganz einfach den Mineralstoffgehalt verschiedener deutscher Wassersorten ausrechnen! Das Wasser von Gerolsteiner ist besonders reich an Calcium und Magnesium. (Mehr zum Thema Calcium: hier*)


*Werbung: Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Gerolsteiner entstanden, meine Meinung bleibt davon unberührt!

Kommentare:

  1. Schöner Beitrag. Ich habe selber oft das Problem, dass ich vergesse zu trinken, daher werde ich einige der Tipps mal beherzigen.

    Liebe Grüße,
    Nili von Mindbroken.de

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist Gerolsteiner zu salzig, aber wir haben erstklassiges Leitungswasser hier. Eine App fürs Wassertrinken messen? Was es alles gibt!

    AntwortenLöschen
  3. Da trink ich doch gleich nen Schluck.
    Aber du hast recht, beim Arbeiten steht Tee und Wasser neben mir, da trinke ich, nachmittags dann nicht, die Flasche ist dann einfach zu weit weg.
    ich werde mal den Tipp mit dem Wasser nach dem Essen beherzigen.
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ann-Kathrin,
    vielen Dank, dass du auch mal über dieses wichtige Thema schreibst. Ich stimme dir voll zu, andere Getränke löschen den Durst einfach nicht richtig. Viele deiner Tipps setze ich schon seit Jahren aus Gewohnheit um, aber von einige konnte ich auch noch was lernen. Zum Beispiel habe ich bisher immer ein Glas Wasser während des Essens getrunken, dabei ist davor UND danach natürlich viel effektiver. :)
    Ich habe noch einen Tipp (der Gerolsteiner aber wahrscheinlich nicht in den Kram passt): Statt immer neue Flaschen zu kaufen, einfach eine schöne, bunte, geschirrspülerfeste Trinkflasche kaufen und die ganz bequem am Wasserhahn auffüllen. Seit ich das so mache, bin ich den Stress mit dem Wasser kaufen und schleppen endlich los. Für die Umwelt ist das ohnehin besser. Dazu ist die Qualität des Leitungswassers in fast allen Gegenden Deutschlands wirklich sehr gut und keine Flasche ist so schön wie meine Trinkflasche in meiner Lieblingsfarbe Türkis.
    Liebe Grüße,
    Frieda

    AntwortenLöschen
  5. Deine Tipps kommen wie gerufen, ich trinke nämlich grundsatzlich zu wenig *shame on me* Ich habe mir jetzt angewöhnt immer eine Flasche Wasser auf den Schreibtisch zu stellen und die 2 mal am Tag zu füllen, denn wenn ich sie sehe, dann denke ich auch dran.
    Toller Post.
    Liebe Grüße.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
  6. ....sag mal, wo hast Du denn diese mega coolen Gläser her? so was suche ich schon eine kleine Ewigkeit - zwar nicht für Wasser ;o) aber für einen mega leckeren Cocktail.
    der paßt dann auch prima zu dem Apfel-Crumble von Dir :o)
    liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      die Gläser sind von der amerikanischen Marke Ball Mason. Ich habe sie von hier: http://www.lieblingsglas.de/
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Dankeschön für den tollen Tip mit dem Orange-Limette-"Zusatz" :-) Wir mögen auch am liebsten den Geroldsteiner Medium.

    Liebe Grüße und einen tollen Tag!
    Sabine

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.