31 Oktober 2014

Kartoffeln und rote Zwiebeln in Weißwein

Heute habe ich ein richtiges Wohlfühl-Essen für kältere Tage für Euch! Es ist super lecker und außerdem so schnell gemacht, dass man es auch nach einem anstrengenden Tag noch schnell zaubern kann! 



Ich habe das Rezept in dem Buch Seelenfutter vegetarisch* gefunden, das ich Euch für die kältere Jahreszeit übrigens auch wärmstens ans Herz legen kann - mein absoluter Kochbuch-Liebling zur Zeit!

Zugegeben, es gibt Gerichte, die sind hübscher als dieses (man übersehe an dieser Stelle bitte die braunen Sprenkel in der Auflaufform!). Dennoch wollte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten. Kartoffeln, Zwiebeln, Weißwein und Ziegenkäse sind einfach eine tolle Kombination!

Kartoffeln und rote Zwiebeln in Weißwein

500 g Kartoffeln
2 Tomaten
1 rote Zwiebel
2 Zweige Rosmarin
50 ml Weißwein
Salz, Pfeffer
Olivenöl
125 g Ziegenfrischkäse

Die Nadeln vom Rosmarin fein hacken. Die Kartoffeln waschen und in 1 cm kleine Würfel schneiden. Die Tomaten kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen, den Strunk entfernen, die Haut abziehen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Kartoffeln, Tomaten, Rosmarin und Zwiebel in eine Auflaufform geben und vermengen.

Den Weißwein übe das Gemüse geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Olivenöl beträufeln.

Bei 180°C Umluft im vorgeheizten Ofen 40-50 Minuten backen. Nach den ersten 30 Minuten den Ziegenkäse auf den Kartoffeln verteilen. 


*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. danke für das rezept, sieht sehr lecker aus und ist genau das richtige für diese jahreszeit!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  2. das sieht doch superlecker aus, perfekt für den Herbst :)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Liebe, was für ein schönes Rezept. Ich würde den Ziegenkäse allerdings durch Feta ersetzen, müsste auch gehen oder?

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie lecker und wunderbar einfach, das gefällt mir sehr gut. Eine tolle Inspiration, yum yum!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  5. Juhu... klingt gut. Leider habe ich nie aber auch nie Glück mit Kartoffeln im Backofen. Aus irgendwelchen Gründen werden die bei mir nie durch. =(
    Lieber Gruß
    Franzi

    AntwortenLöschen
  6. Sieht sehr schmackhaft aus:)
    Wie ist das mit dem Wein ist der nur für den Geschmack oder bleibt noch alkohol übrig ?da ich es auch gerne für meine Familie kochen würde, also auch Kinder das essen.
    Würde mich über eine Antwort freuen
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Kindern und Alkohol wäre ich immer vorsichtig - man schmeckt den Weißwein auf jeden Fall noch - ich würde nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass der Alkohol ganz verkocht ist.

      Statt Weißwein könntest du es mal mit Brühe, oder aber ungesüßtem Traubensaft/Apfelsaft versuchen. Stelle ich mir auch lecker vor!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Sehr, sehr lecker – heute abend ausprobiert und für gut befunden worden :) Bei mir war's ein Rest trockener (für meinen Geschmack eher halbtrockener) Rosé. Was noch sehr gut dazu passen würde, wäre eine Handvoll Rosinen, eine leicht süße Note macht sich sicher gut damit. Absolute Empfehlung, wird ins Repertoire aufgenommen – vielen Dank für das Rezept! :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.