10 Januar 2015

Nuss - Kirschkuchen

Ich kann es Euch ja einfach mal verraten: ich horte Kochzeitschriften. Während ich in anderen Bereichen meines Lebens nicht gerade zimperlich bin, wenn es um´s Aussortieren geht, werden die Zeitschriftenstapel immer größer - und ich kann mich einfach nicht davon trennen. Gleichzeitig kann ich mich aber auch nicht davon abhalten, immer wieder neue Blättchen zu kaufen. Es ist ein Dilemma.


Ich finde Kochzeitschriften so unglaublich toll, weil sie mich immer wieder zu neuen Schandtaten in der Küche inspirieren und sie im Gegensatz zu Kochbüchern oft ein richtiges Schnäppchen sind. Aus so mancher Kochzeitschrift habe ich schon mehr nachgekocht als aus allen meinen Kochbüchern zusammen.

Es gibt aber auch einfach so viel Auswahl im Zeitschriften-Regal und ich habe den Eindruck, die Zeitschriften werden immer besser: immer unkomplizierter, abwechslungsreicher und einfach am Zahn der Zeit.


Meine absoluten Lieblinge sind die Lecker, die ich auch abonniert habe (inkl. der genialen Sonderausgaben natürlich), Essen & Trinken, Deli, Lust auf Genuss, Hausgemacht und die Landlust. Ganz aktuell habe ich auch die Zeitschrift Küchenzauber ins Herz geschlossen, aus der ich gleich mal einen feinen Kirschkuchen (erste Ausgabe) nachgebacken habe (ein wenig abgewandelt allerdings).

Was sind Eure Zeitschrift-Favoriten an denen ihr einfach nicht vorbei gehen könnt? Oder seid ihr da stärker als ich?? ;)


Nuss - Kirschkuchen

200 g Butter
170 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
1 Prise Salz
3 El Rum
150 g gesiebtes Mehl
1 Tl Backpulver
125 g gemahlene Haselnüsse
100 g Schokoraspel
1 Glas entsteinte Sauerkirschen

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 26-er Springform einfetten.

Die Butter schaumig rühren und mit dem Zucker, Vanillezucker, Salz, Eiern und Rum verrühren. Mehl und Backpulver mischen und langsam einrieseln lassen. Zuletzt Schokolade und Nüsse unterheben. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen.

Die Kirschen gut in einem Sieb abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen.

Den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Wieviel sind XX ml Saft???
    Zu deiner Frage: Ich brauche keine Kochzeitschriften, ich habe ja deinen (und andere) Blog! Vielen Dank für deine Arbeit! Z.Z. bevorzuge ich aber Low Carb - die Weihnachtsröllchen müssen weg!
    Psykira

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht's da ganz ähnlich :)
    Meine Taktik: nicht ins Zeitschriftenregal schauen und einfach dran vorbeigehen! Ich muss glaube ich nicht erwähnen, dass diese Taktik selten bis nie aufgeht, oder!? *Nur mal kurz gucken!!

    Mittlerweile sind die kaufmusterstudierenden Supermarktpsychologen aber auch da schon dahinter gekommen. An den Kassen ÜBERALL die schönsten Koch- und Backzeitschriften! Direkt auf Nasenhöhe, da wo man unweigerlich seinen Kram aufs Fließband packt. Fürchterlich ;)
    Und wie sie einen anlächeln - die Lecker, die Essen und Trinken und und und. Hach!
    Vielleicht hat ja wer die ultimative Lösung!?
    Die Zeitschriften sind einfach zu toll! Und 1000mal besser als die besten Kochbücher, die auch bei mir wohlbehütet im Regal ruhen ...

    Einen wundervollen Abend Dir noch!
    Liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  3. Auch bei mir ein ganz großes Thema.... direkt gefolgt von Kochbüchern.... ich trenne mich eher von meinen Handarbeitszeitschriften, als von den Kochzeitungen. Gerade heute habe ich mir wieder einen Stapel vorgenommen und wollte eigentlich alle Rezepte rausschneiden, die ich noch mal kochen möchte und den Rest entsorgen... aber dafür muss man wohl stärker sein, als ich es bin. Anstelle der Kochzeitschriften sind dann alte Garten- und Wohnzeitschriften im Altpapier gelandet..... und denen weine ich nicht mal eine Träne nach!
    Liebe Grüße
    Trudi.....

    AntwortenLöschen
  4. Oh je, akute Zeitschriftensucht... kenne ich! Lecker, e&t fjT, deli, Sweet Dreams, Mutti-Magazin - ich bin ein Opfer und kaufe alles :-D . Du bist also nicht allein ;-) .
    Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ann-Katrin,
    da geht es mir genau wie dir!! Meine absoluten Lieblinge sind "Deli" und "Hausgemacht"! Aber auch "Lust auf Genuss" springt immer wieder in meinen Einkaufswagen. Ich gebe jeden Monat Unmengen von Geld für Koch- und Wohnzeitschriften aus. Aber leider kann ich auch an Kochbüchern nicht vorbeigehen - schön langsam weiß ich nicht mehr, wohin damit. Aber es macht einfach so viel Spaß, darin zu schmökern und die Rezepte nachzukochen/backen...
    Dein Kuchen klingt sehr lecker - vielleicht probiere ich den am Wochenende mal aus...
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. ja Zeitschriften :) die horte ich auch gerne und will sie auch gar nicht missen, es macht Spaß immer wieder rein zu schauen, vielleicht entdeckt man ja noch was neues :)

    meine absoluten Lieblinge sind die Ausgaben von Landlust.... und ALLE Geo Ausgaben.... habe mittlerweile ein eigenes Regal für die Ausgaben. total verrückt :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ann-Katrin,

    ein schöner Beitrag von dir. Das Problem mit den Zeitschrift voller inspirierenden Rezepten kenne ich nur zu gut. Vielleicht nimmst du dir mal nen schicken Ordner, den du individuell gestaltest und deine liebsten Rezepte aus den Zeitschriften reinheften kannst. Mach dir verschiedene "Reiter" nach Themen, Inspirationen und was du noch ausprobieren magst. Kleiner Tipp aus meiner Blogger-Küche! :) Und die Deli z.B. steht bei mir wie meine Kochbücher im Küchenregal.
    Schöne Grüße, Birte von Goldbaeckchen

    AntwortenLöschen
  8. Ich les auch ab und zu die deli :) Ich finde sie vom Layout und Design einfach rund und schön zu schmökern. Ich mag keine Magazine wo man z.B. sieht, dass die Foodfotos einfach nur aus einem Archiv oder Stockfoto sind, die gar nicht extra für das Magazin und für das Rezept gemacht wurden.

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag am liebsten die Schrot&Korn, die liegt in jedem Bioladen einfach zum Mitnehmen rum und hat trotzdem großartige Rezepte! Manchmal lese ich auch die vegan&bio, aber da sind ein bisschen wenig Rezepte drin. Beides wird aber auch gehortet, wobei ich teilweise versuche, nur die Rezeptseiten aufzubewahren...

    Deinen Teller finde ich heute übrigens grandios ;)

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Jaja, Kochzeitschriften...mein Freund ermahnt mich immer, wenn ich mal wieder zuschlagen möchte! :D Dank meiner Mutter, die Kochzeitschriften genauso mag wie ich, habe ich dann doch einige. Besonders mag ich "Meine Familie&Co." und das "Chefkoch"-Magazin. Die "köstlich vegetarisch" habe ich als Vegetarierin nun schon fast drei Jahr abonniert und die ist wieder super! Richtig tolle und viele Gerichte und alle gelingsicher!
    Liebe Grüße, Lena :)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ann-Kartin,
    wie gut, dass du so begeistert so viele Kochzeitschriften liest. Da kann ich mich durch deinen Blog auf dem Laufenden halten :-)
    Und ich bekomme so richtig Lust, einen Rührkuchen mit Schattenmorellen zu backen, wenn ich diesen Post lese. Richtig passend für den Winter. Und so langsam sind die Weihnachtsfeiertage so weit weg, dass ich auch wieder Lust auf Süßes habe.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Hach ja, das Problem kenne ich... Allerdings habe ich keinen richtigen Favoriten (wobei die Lecker Specials schon häufiger im Einkaufskorb landen als andere), sondern ich kaufe mir die Zeitschrift, deren Rezepte mich besonders neugierig machen. Und endlich habe ich es auch mal geschafft, Rezepte auszuschneiden und zu sortieren! Ich klebe sie auf Karteikarten und versuche noch eine passende Holzkiste dafür zu finden =)

    AntwortenLöschen
  13. Ich lese eigentlich weniger Kochzeitschriften dafuer sammele ich liebend gerne Kochebuecher, meistens aus dem Secondhand Shop. Der Kirschkuchen kommt Sonntag auf den Tisch :-)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ann-Katrin,

    ersteinmal vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich denke, das werde ich bei der nächsten Gelegenheit auf jeden Fall ausprobieren ;)

    Mit den Zeitschriften geht es mir nicht anders. Allerdings bin ich mittlerweile an einer bestimmten Zeitschrift hängen geblieben für die ich jetzt sogar dieses Jahr ein Abo haben. Es ist die Zeitschrift "köstlich vegetarisch" die ich dir wärmsten empfehlen kann :) Sie erscheint nur alle 2 Monate und die Rezepte richten sich immer nach Jahreszeit und was dazu gerade passt. Super einfache Rezepte die aber genial schmecken ;)

    Alles Liebe,
    deine Leserin Lina

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann Dir nur Recht geben, es gibt einfach mega viele tolle Kochzeitschriften. Bei uns stappeln die sich auch. Ich bin persönlich ein großer Fan von den Lecker Sonderheften wie der Lecker Bakery oder der Lecker Christmas. Die deli nehme ich beim Einkaufen auch sehr geren mit, die bietet immer super tolle Rezepte. Die Küchenzauber habe ich auch vor Kurzem entdeckt und finde die sehr schön.
    Der Kirschkuchen sieht wirklich lecker aus. Davon würde ich jetzt auch ein Stück gerne haben ;)
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  16. Bislang habe ich Kochzeitschriften ignoriert, aber seit ich hier im Blog lese, schaue ich immer mal wieder eine durch.
    Heute habe ich den Nuss-Kirschkuchen gebacken. Fazit meiner Hausgenossen: Der Kuchen ist nicht lecker, der ist ultra-lecker. Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  17. Köstlich sieht der Kuchen aus...ich glaube das probiere ich mal mit dem Nusskuchen Rezept von meiner Oma.
    Viele Grüße Julia
    http://www.habe-ich-selbstgemacht.de

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für das tolle Rezept! Der Kuchen kam sehr gut an bei der Familienfeier und wird sicherlich nochmal gebacken :)

    AntwortenLöschen
  19. Mir war der Kuchen "too much" - dein Blitz-Schokokuchen ist viel besser!
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Zu mächtig? Dabei empfinde ich den Blitz-Schokokuchen eigentlich als noch gehaltvoller :) Aber Geschmäcker sind verschieden! Danke fürs Nachbacken! <3 LG!

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.