13 Januar 2015

Chocolat Chaud - Gigantisch leckere heiße Schokolade

Chocolat Chaud ist ganz einfach der französische Begriff für eine heiße Schokolade. Nicht spektakulär, klingt aber sehr schön, wie ich finde :) ! Statt olles Kakaopulver wird hier richtig gute Zartbitterschokolade verwendet, die nicht nur für einen feinen (Untertreibung!) Geschmack sorgt, sondern auch für eine besonders cremige und gehaltvolle Konsistenz! Glaubt mir, nach einer Tasse seid ihr im 7. Schokoladen-Himmel! (zugegeben, bei einer Tasse ist es bei mir nicht geblieben...)


Auf die Idee hierzu bin ich übrigens in Berlin gekommen, wo ich kurz vor Weihnachten ein paar Tage geurlaubt habe (neben Köln meine absolute Lieblingsstadt!). Da waren wir in dem kleinen aber sehr feinen Café namens "Frau Behrens Torten". Neben Torten und anderem Gebäck stand dort auch eine - Achtung - "dickflüssige heiße Schokolade" auf der Karte. Wie geil hört sich das bitte an?? Klar, dass  ich die bestellen musste. Mmmmhhh. 

Mit diesem einfachen Rezept könnt ihr das Schoko-Träumchen ganz einfach zuhause kochen!



Chocolat Chaud

500 ml Milch
125 g Zartbitterschokolade (mind. 70% Kakao-Anteil)
2 El Zucker
evtl. etwas Zimt

Die Milch in einem Topf erwärmen und die Schokolade (in kleinere Stücke gebrochen) unter Rühren darin schmelzen lassen. Für eine noch cremigere Konsistenz bei kleiner Hitze vorsichtig und unter Rühren ein paar Minuten ein wenig einköcheln lassen.

Mit Zucker und Zimt abschmecken. Wer mag kann auch noch etwas Vanilleextrakt zugeben und die Schokolade mit etwas Schlagsahne toppen (auf die Kalorien kommt es jetzt sowieso nicht mehr an ;) ! )

Kommentare:

  1. Das klingt wie eine cremige, schokoladige, unverschämt leckere Kalorienbombe - in diesem Kontext ist das Wort bitte als Kompliment zu verstehen :D Ich hab da eh noch ein bisschen gute Zartbitterschoki übrig, die fürs Plätzchenbacken schon geschmolzen war und dann doch übrig geblieben ist...
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
  2. Uhhh das liebe ich. In Spanien gibts die in regelrechter Pudding-Konsistenz (ich glaube das ist eher geschmolzene Schokolade mit einem Schuss Milch) und dazu Churros! Ein Traum!
    Ich will jetzt auch so eine Chocolate Chaud ;)

    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  3. Ach, eine heiße Schoki könnte ich jetzt gut gebrauchen. Danke für die Inspiration, ich hab sie noch nie mit "echter" Schokolade gemacht, das muss ich nachholen :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Meine erste kulinarische Erinnerung an heiße Schokolade ist auch aus Frankreich. Die Franzosen wissen einfach, was gut ist. Ich mag auch die spanische, die ist noch dicker.

    AntwortenLöschen
  5. Schokoladen-Himmel klingt gut!! ;-) Und ja, heiße Schokolade sollte am besten dickflüssig sein...

    AntwortenLöschen
  6. Mmmh die sieht schon so toll aus. Eine gute Portion davon könnte ich an diesem grauen Tag auch gebrauchen ;)
    Viele liebe Grüße,
    Assata

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt nach einer richtig geilen Schokobombe! Ich stelle mir gerade noch Sahne dazu vor...

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmmm, und am Abend kann man auch mal noch ein Schlückchen Orangenlikör zugeben.

    AntwortenLöschen
  9. diese schokolade ist wirklich sehr lecker. habe solch eine dickflüssige erstmals in italien getrunken und war einfach nur begeistert - suchtpotenzial ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Da war ich auch schon des öfteren um den Pariser flair in die Hauptstadt zu bringen :) bei richtiger Chocolate Chaud fügen sie aber noch etwas Wasser hinzu und lassen die Masse so lang einkochen bis die gewünschte sähmige Konsistenz erreicht ist. Dein Rezept ist aber auch super, da werd ich mir morgen wohl mal wieder eine zaubern.

    Liebste Grüße Patricia Sophie

    AntwortenLöschen
  11. In Litauen ist das die ganz normale heiße Schokolade, sowas wie Kaba is unnormal :D

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.