11 Juni 2014

Zucchini - Chips aus dem Backofen

Das Wort "Zucchini" im Rezeptnamen lässt mich immer aufhorchen. Denn Rezepte mit Zucchini gefallen mir fast immer! Manchmal denke ich, ich könnte auch gleich einen Zucchini-Blog eröffnen, so viele Rezepte fallen mir zu dem leckeren Gemüse ein! Ich finde Zucchini so furchtbar köstlich, dass ich vor Freude darüber gleich einen Purzelbaum schlagen könnte.

Das heutige Rezept ist so zucchinig, weil es quasi fast ausschließlich Zucchini enthält. Ok, etwas Öl und Salz sind auch noch dabei, aber im Grunde ist die Zucchini der unangefochtene Hauptdarsteller.

Wenn Ihr auf der Suche nach einem feinen Snack seid und nicht auf die üblichen Kartoffelchips zurückgreifen wollt, dann macht Euch doch einfach mal diese tollen Zucchini Chips! Sie gehen ganz leicht und schmecken wirklich grandios!




Zucchini - Chips aus dem Backofen

* Damit die Chips auch gelingen, beachtet bitte die Tipps am Ende des Posts!

1 mittelgroße Zucchini
2 El Olivenöl
etwas Meersalz

Die Zucchini in möglichst dünne Scheiben schneiden . Die Scheiben mit etwas Küchenpapier abtupfen. 

Nun mischt ihr die Scheiben vorsichtig in einer Schüssel mit etwas Öl und Salz oder aber ihr bestreicht die Scheiben mit einem Pinsel mit dem Öl.

Die Scheiben nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im heißen Ofen bei 110°C Umluft ca. 1 Stunde backen. Die Scheiben umdrehen und weitere 30-40 Minuten backen. 


Tipps: 
*Die Zucchini schneiden, nicht hobeln - sonst werden sie eventuell doch zu dünn
* Achtung beim Salz: Hier reicht gaaanz wenig schon aus, da die Scheiben beim Backen noch viel kleiner werden. Lieber später bei Bedarf nachsalzen! 
* Je dicker die Zucchini im Durchmesser, desto besser - die Scheiben schrumpfen stark zusammen
*Wenn die Scheiben zu schnell bräunen, die Ofentemperatur ruhig etwas reduzieren!
* Besser als ein Blech eignet sich ein Rost/Gitter belegt mit Backpapier - so bekommen die Scheiben auch von unten mehr Hitze und trocknen schneller aus
* Manche Zucchini-Scheiben sind mir etwas zu dick geraten mit dem Ergebnis, dass sie nicht so knusprig geworden sind - zusammen mit den knusprigen Chips schmecken sie natürlich trotzdem sehr lecker!

Kommentare:

  1. ich liebe Gemüsechips :) und Zucchini eignen sich wirklich hervorragend dafür... achja, heute könnte ich es sogar ertragen, den Ofen anzumachen, weil die Hitze ein Päuschen macht ;) Liebste Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen
  2. Das werde ich auf jeden Fall bald ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  3. Hm, sehen die lecker aus. Tolle Idee und so simple, das werde ich auch bald direkt nachmachen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Da geht es mir ganz ähnlich wie dir, Zucchini sind einfach unschlagbar!
    Zucchinichips klingt hervorragend. Selbstgemacht kann man sicher auch mit deutlich weniger schlechtem Gewissen zugreifen ;-)

    Liebe Grüße
    Sugarbaby

    AntwortenLöschen
  5. Hallo! Ich habe die Chips vorhin ganz spontan nachgemacht. Bin auch ein großer Zucchini-Fan :-) Leider sind sie tatsächlich sehr zusammengekrabbelt und daher hatte ich leider keine große Menge - aber lecker waren sie! LG, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für´s Ausprobieren!! Und ja - leider schrumpfen sie sehr doll :/ :) LG!

      Löschen
  6. MMmmmm die mag ich auch unheimlich gerne!!!

    LG Chili

    AntwortenLöschen
  7. ist das eine tolle Idee. Das muss ich unbedingt ausprobieren!
    P.S ich habe mich soeben in diesen Blog verliebt. Ich mag den simplen und cleanen Auftritt sehr- thumbs up!

    Liuebe grüße, Constanze

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Ann-Katrin,
    danke für diese Rezept-Idee. Simpel und gleichzeitig so gut. Je mehr Rezepte ich für die kommende Zucchini-Saison finde, umso schöner :-).
    Liebe Grüße
    Kirschbiene

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.