01 November 2015

{So schmeckt Sächsisch} Ardäppel-Klitscher mit gebratenen Champignons + Verlosung *Werbung

Wenn man mich fragt, was ich am liebsten koche, dann antworte ich spontan gerne sowas wie "Italienisch" oder "Asiatisch" oder auch "Mexikanisch". Mit Reisezielen sieht es ähnlich aus: je weiter weg, desto besser!

Dabei liegt doch so viel Gutes direkt vor der heimischen Haustür. In den letzten Jahren habe ich deshalb auch viele deutsche Fleckchen ins Herz geschlossen. Perfekt für einen kurzen Wochenendausflug und man merkt schnell, was Deutschland für wunderschöne und vielseitige Ecken zu bieten hat - auch kulinarisch gesehen.


Deswegen bin ich auch super gerne bei der Blogparade von So geht sächsisch* {Werbung} dabei! Im Rahmen der Parade sollen verschiedene Gerichte der sächsischen Küche präsentiert werden. Aber wie schmeckt eigentlich sächsisch?

Mit Sachsen verbinde ich ganz besonders die wunderbaren Urlaube im Erzgebirge. Ich erinnere mich an eine tolle Landschaft, lange Spaziergänge und Fahrradtouren. Was ich aber am besten in Erinnerung behalten habe, sind die vielen tollen (in meinem Kopf meist weihnachtlichen) Schnitzereien. 



Meine Mama beherbergt eine große Sammlung erzgebirgischer Figürchen für den Weihnachtsbaum, die mir als Kind die Vorweihnachtszeit versüßten. Ich durfte eigentlich nicht damit spielen, tat es still und heimlich aber trotzdem...leider hat das eine oder andere Engelchen deswegen heute auch nicht mehr alle Flügel...

Was man im Erzgebirge, oder in Sachsen allgemein,  gerne isst, musste ich allerdings erst in einem sächsischen Kochbuch nachschlagen. Für die Parade habe ich ein paar feine Kartoffelpuffer (Im Erzgebirge auch "Klitscher" genannt) ausgesucht. Zusammen mit gebratenen Champignons und einem frischen Salat ist das ein einfaches, schnelles und zugleich wirklich ein sehr feines Gericht. 


Ardäppel-Klitscher mit gebratenen Champignons

1 kg rohe Kartoffeln
500 g gekochte Kartoffeln
1 Zwiebel
100 g Quark
2 Eier
evtl. 1-2 Tl Speisestärke
Salz, Pfeffer, Kümmel
Leinöl oder Butterschmalz zum Ausbacken

Die Kartoffeln reiben, die Zwiebel hacken. Aus den rohen Kartoffeln das Wasser in einem Sieb gut ausdrücken. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen und würzen.

Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise zu kleinen Küchlein in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen.

Für die Champignons:

500 g Champignons
Salz Pfeffer
Petersilie, Schnittlauch

Währenddessen die Champignons putzen und nach Belieben in Scheiben oder Würfel schneiden. In einer heißen Pfanne anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, zuletzt die Kräuter unterrühren.

Die Klitscher mit den Champignons servieren. Dazu passt ein frischer Salat und etwas Kräuterquark. 


Und damit ihr auch etwas von der Blogparade habt, darf ich 4 Exemplare von 111 Orte in Sachsen, die man gesehen haben muss" an Euch verlosen. 

Hinterlasst dazu einfach bis Mittwoch, 4.11.2015 um 00:00 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag und verratet mir Euer Lieblingsrezept der deutschen Küche. Gebt bitte außerdem eine Kontaktmöglichkeit in Form von Blog-/ oder Emailadresse an, damit ich Euch im Falle eines Gewinnes schnell informieren kann. 

Der Rechtsweg sowie eine Barauszahlung des Gewinnes ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Gewonnen haben:

Beauty Butterflies
Sophie von Sophies little book corner
Montagskind
Anonym (Andrea)

***

Weitere Rezepte im Rahmen der Blogparade findet ihr bei Highfoodality, der Küchenchaotin und What Ina loves


Kommentare:

  1. Das sieht superlecker aus :) Mein liebstes deutsches Essen ist der "Döppekuchen" :)

    AntwortenLöschen
  2. Daich selbst in Sachsen geboren bin, mache ich gerne mit. Denn ich lebe dort nicht mehr und würde es eigentlich gern mal näher kennenlernen. Das Rezept hier kenne ich allerdings gar nicht unter dem Namen. Aber Kartoffelpuffer mag ich :) Mein Lieblinsgessen sind Senfeier, aber nur von Mama! Gekochte Kartoffeln und Eier mit Senfsoße. Soooo lecker! Das kann man schön zermatschen und genießen. Das ist ein absolutes "Zu Hause Sein" Gericht!

    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe am Meisten Kartoffelklöße. Ob rohe, halb und Halb, Wiener oder seidene ist dabei ziemlich egal.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich versuche auch gerne mein Glück. Das Buch dürfte meine sächsische Mitbewohnerin erfreuen. :D

    Als Thüringer Kind stehe ich natürlich total auf Thüringer Köße und auch Thüringer Rostbratwurst, aber Mamas Linsensuppe ist auch nicht zu verachten.
    Und selber koche ich am liebsten Schichtkohl.

    Alles Liebe
    Sophie

    sophieslittlebookcorner@gmx.de

    AntwortenLöschen
  5. In der kälteren Jahreszeit esse ich am liebsten Döppekuchen, auch Uhles genannt. Mit Apfelmus oder " Klatschkäse " ist er perfekt für ein schönes Essen mit der Familie oder Freunden.
    Liebe Grüsse
    Janine ( janine.bongardt33@web.de )

    AntwortenLöschen
  6. Hallo...das sieht super lecker aus. Mein Papa hat früher bei uns immer Klitscher gemacht. Mein Lieblingsrezept hier ausSachsen ist aber Buttermilchgötzen...auch den bereitet mein Papa am allerbesten vor ;) LG Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ich würde sehr gern das Buch gewinnen.
    LG Franzi

    AntwortenLöschen
  8. In Sachsen geboren kann ich mich aber - außer an Eierschecke - an nichts regionaltypisches erinnern. Da ich schon mehr als 40 Jahre nicht mehr in Sachsen wohne, würde ich mich über das Buch sehr freuen.
    Die Klitscher sehen toll aus.
    Liebe Grüße
    Andrea (anhu@arcor.de)

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe unsere Thüringer Klöße mit Apfelrotkohl und Rouladen. ^_^
    In dem Buch würde ich auch gerne einmal stöbern. Liebe Grüße, curi.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Verlosung! Mein liebstes Rezept ist Kartoffeln mit Quark und Leinöl...Lecker...
    LG Anne
    korall11@gmx.de

    AntwortenLöschen
  11. Sauerbraten mit Rotkohl und Kartoffelklöße
    The_Riddler@gmx.net

    AntwortenLöschen
  12. Kartoffelpuffer sind eigentlich etwas, das man viel zu selten macht, dabei gehen die so einfach.

    Ich liebe, liebe, liebe Hühnerfrikassee mit Reis! Absolut unverzichtbar für mich, auch wenn es immer etwas in der Zubereitung dauert.

    Liebst,
    Melon
    Melon@sonnenkinder.org

    AntwortenLöschen
  13. 1000 Dank für die Idee, wird heute direkt nachgekocht, die Kids freuen sich schon! Wir essen hier sehr gern Rouladen, auch mal Schweinebraten oder (ist das deutsch???) Königsberger Klopse.
    Gruß, Britta
    britta_koch@t-online.de

    AntwortenLöschen
  14. Bambes! Kindheitserinnerungen! Danke!

    AntwortenLöschen
  15. In der deutschen Küche mag ich besonders Kassler mit Sauerkraut und Klößen.

    E-Mail: flurry@web.de

    AntwortenLöschen
  16. Echt schwierig- es gibt so viele tolle Gerichte...aber ich entscheide mich für Bauernfrühstück :)
    Gruß Mario
    septima19@gmx.de

    AntwortenLöschen
  17. zur Zeit sind das eindeutig Pellkartoffeln. Und die mal nur mit Kräuterbutter oder Quark oder Fisch oder Als Bratkartoffeln am nächsten Tag ... mmmmh, Stina
    frauzett@icloud.com

    AntwortenLöschen
  18. Mein alerliebstes deutsches essen ist linsesuppe
    julia.winderling@gmx.de

    AntwortenLöschen
  19. Moin. Ein deutsches Gericht??? Alles mit Kraut, Eisbein mit Sauerkraut und Knödeln..., Und was sonst so alles Gulasch heißt. Ich esse alles gerne was schmeckt...

    AntwortenLöschen
  20. Unser deutsches Lieblingsessen kommt gleich auf den Tisch ;o) Gepökeltes Eisbein, Schlachtekraut und Karoffelklump mmmh :o)
    LG Bianka (die gerne wüßte, was sie bisher in Sachsen verpaßt hat ;o) )

    AntwortenLöschen
  21. ich bin mit Leib und Seele Sachse.Eines meiner Lieblingsgerichte:" Rehrnkuchn" aus gekochten ,geriebenen Kartoffeln mit Mehl,Fett,Ei einen Teig kneten mit Slz und Muskat würzen und,ausrollen- auf den Ofen legen( wir haben den Beistellherd mit Holz angeheizt).-dann runter nehmen mit Butter und Zimtzucker bestreuen,wie Eierkuchen zusammenrollen.dazu eine Tasse Kakao trinken.einfach lecker!

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Autorin, Deine Rezepte sind wie immer super, werde es morgen nachkochen, wenn mich eine Freundin besucht. Habe nach einem Rezept für mich und meine Freundin gesucht und bin nach dem zweiten Rezept gleich fündig geworden. Das ist echt super bei Dir. Fast jedes Rezept ist etwas für mich. :) Für wieviel Personen ist das Rezept denn? Ich habe bei Rezepten von Dir gesehen, dass fehlt, für wieviel Personen das Rezept ist. Könntest Du das in Zukunft bitte immer angeben? Das wäre supernett. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  23. dasist ja auch ein tolles rezept und jaaaa ardäppel sind suuuuperlecker!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.