22 November 2015

Spinat - Ricotta - Knödel mit Salbei - Butter

Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr sich mein Geschmack in den letzten Jahren gewandelt hat. Während ich als Kind und Teenager nur sehr wenige Gemüse- und Obstsorten mochte, besteht meine Ernährung inzwischen hauptsächlich daraus.

Ebenso verhält es sich mit Kräutern. Früher konnte ich Salbei absolut nicht ausstehen, inzwischen gehört es zu meinen absoluten Lieblingen!


Manche Dinge bleiben aber auch so wie eh und je...von Knödeln konnte ich beispielsweise noch nie genug bekommen. 

Durch den Ricotta werden diese hier besonders fein in Konsistenz und Geschmack! Ein richtiges Wohlfühl-Essen an kalten Tagen! Manch einer isst Knödel bestimmt gerne als Beilage, bei mir sind sie jedoch meistens eine Hauptmahlzeit - wenn Knödel auf dem Teller liegen, habe ich einfach keine Augen mehr für andere Dinge! :)





Spinat - Ricotta - Knödel mit Salbei - Butter

375 g Weißbrot
250 g Ricotta
1 Ei
Abrieb von 1/2 Zitrone
250 g Spinat (TK - aufgetaut und gut ausgedrückt)
100 g Bergkäse, gerieben
90 g Mehl
Salz, Pfeffer, Muskat

1 Zehe Knoblauch
Butter
Salbei
Parmesan

Das Weißbrot würfeln, den Spinat hacken. Weißbrot, mit Ricotta, Ei, Zitronenschale, Spinat und Käse in eine Schüssel geben und mit den Händen vermengen. 20 Minuten stehen lassen, bis das Brot die Flüssigkeit aufgesogen hat, dann noch mal gut mit den Händen verkneten, Mehl und Gewürze ebenfalls unterkneten.

Mit nassen Händen ovale Knödel formen.

In einem großen Topf ausreichend Wasser zum Sieden bringen und die Knödel darin 10-15 Minuten ziehen lassen.

In einer Pfanne etwas Butter zerlassen, Knoblauch und Salbei dazugeben. Die Knödel in der Salbei-Butter schwenken und mit Parmesan bestreut servieren.

Kommentare:

  1. Ich habe diesen Blog erst kürzlich entdeckt und schon ist er ganz oben auf meiner Lieblingsliste. So schöne und vor allem immer machbare Rezepte, ohne Chichi und alltagstauglich, aber nicht langweilig und schön fotografiert. Ich konsumiere sonst eher als dass ich kommentiere, aber das musste ja nun mal gesagt werden.

    Danke auch für das schöne Knödel-Rezept, das bei mir sicher demnächst auf den Tisch kommt.

    Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ann-Katrin,
    die Knödel sehen himmlisch lecker aus und alle Zutaten passen wirklich perfekt zueinander. Salbei-Butter ist auch einfach so lecker. Ich könnte sie täglich essen :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.