15 November 2015

Wärmende Kartoffelsuppe

Manchmal sind gerade die einfachen Dinge ganz besonders lecker! So waren wir neulich auf einem Geburtstag bei lieben Freunden eingeladen und es gab neben einem herausragend guten Chili (das muss ich ebenfalls noch nachmachen!) diese köstliche Kartoffelsuppe, die bei allen Gästen hervorragend angekommen ist. 


In meinem Bekanntenkreis bin ich schon längst dafür bekannt, dass ich ständig auf der Jagd nach guten Rezepten bin! So habe ich mir selbstverständlich auch das Rezept dieser feinen Suppe umgehend besorgt. 

Zwar stöbere ich auch liebend gerne in Kochbüchern oder im Internet nach neuen Leckereien, noch toller finde ich es aber natürlich, etwas gleich verkosten zu können bevor ich es selbst ausprobiere. Die Inspiration über den Geschmack einer Speise ist einfach noch intensiver als durch den reinen Anblick eines Fotos oder eines Rezepttextes. 

Leider gibt es hier auf dem Blog noch keine Verkostungsmöglichkeit - sonst würde ich Euch zu gerne ein Tellerchen Suppe anbieten :) ! 



 Die Suppe ist wirklich ganz simpel und benötigt nur wenige Zutaten. Fleischesser mögen die Suppe gerne noch durch etwas Speck ergänzen, ich finde sie so jedoch perfekt (und natürlich auch etwas gesünder ;)). 

Und als hätte mein Bäcker gewusst, was für eine Herausforderung es ist, Kartoffelsuppe schön anzurichten, hatte er prompt diese wunderschönen, großen Kartoffelbrötchen im Angebot, die sich ausgehöhlt prima als Suppenteller eignen! So sieht die Suppe doch wirklich nett aus!

Lasst es Euch schmecken! Besonders jetzt in der kälteren Jahreszeit geht eine Suppe doch wirklich immer!




Kartoffelsuppe


1 große Zwiebel
500 g Kartoffeln
300 g Suppengrün (Möhren, Lauch, Knollensellerie)
750 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
Petersilie

Das Gemüse putzen und je nach Sorte schälen. Kartoffeln, Suppengrün und Zwiebel in kleine, mundgerechte Würfel schneiden und in einem großen Topf in etwas Öl ca. 5 Minuten anbraten.

Mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 20 Minuten leise köcheln lassen. Die Suppe pürieren, Sahne (und bei Bedarf noch etwas Brühe) angießen. Abschmecken. 

Kommentare:

  1. ohhhh.... das erinnert mich daran dass ich schon ewig mal Suppe im Brot essen wollte. Das sieht sooo lecker aus! Und ich stelle mir das Brot danach so unheimlich lecker vor!

    AntwortenLöschen
  2. Diese Suppe habe ich heute auch in meinem Thermomix gemacht. Dazu lecker Würstchen und ein Laugenbrötchen gibt es heute bei mir zum Abendessen :)
    <3

    AntwortenLöschen
  3. Die Suppe klingt so simpel wie lecker, wunderbar :) Bei den Photos war mein erster Reflex nach dem Rezept für die tollen Brötchen zu fragen, aber ich fürchte dein Bäcker wird es nicht verraten? ;) Egal, die Suppe ist sicherlich auch so köstlich!
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ann-Katrin,
    Eben gab's bei mir bunte Gemüsesuppe (mit Kartoffeln) und ich dachte daran, auch mal pure Kartoffelsuppe zu machen. Da kommt dein Rezept wie gerufen. Ist notiert.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe morgen meine Mutter und Geschwister zu Besuch und dann machen wir auch ein gutes Gemüsesüppchen. Ich finde ja, deine Kartoffelsuppe hat eine wunderbare cremige Konsistenz, sieht zumindest so aus :)

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, sieht das lecker aus! Und die Suppe angerichtet im ausgehöhltem Brotlaib macht natürlich so richtig was her. Wollte ich immer schon mal ausprobieren :)
    Und deine Kartoffelsuppe hier schaut richtig cremig und dickflüssig aus. Schade wirklich, dass es über den Blog keine Verköstigungsmöglichkeit gibt ;)

    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Suppe im Brot....Lecker!!!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh wie lecker das aussieht! Davon hätte ich jetzt auch gern ein, zwei Brötchen voll! Ich nehme auch gern Rezepte aus dem Bekanntenkreis mit, das ist mir die liebste Inspiration..!
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  9. Suppe im Brot gibt´s für mich auf fast jedem Weihnachtsmarkt, vielleicht sollte ich die auch mal Zuhaus nachbauen ;)

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht so klasse aus mit dem Brot!

    AntwortenLöschen
  11. schau mal, ich hab deine tolle suppe nachgekocht: http://www.oekolife-blog.de/2016/01/nachgekocht-kartoffelsuppe.html

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.