19 August 2017

Pancakes {vegan} mit Beerenkompott

Ich bin kein Frühstücker. So gar nicht. Ich weiß, es gibt Menschen, die nichts lieber tun, als ausgiebig zu Frühstücken, ich gehöre jedoch nicht dazu. Leider. So gerne ich auch würde, den typischen Frühstückssachen (Brot, Aufschnitt, Müsli usw.) kann ich einfach nichts abgewinnen. 




Unter der Woche ist diese Frühstücks-Abneigung eigentlich ganz praktisch, denn vor, bzw. auf der Arbeit muss es ohnehin immer schnell gehen und für ein gemütliches Frühstück würde gar keine Zeit bleiben. 

Deshalb muss ich gestehen, dass ich an Wochentagen meist irgendwas nebenbei oder auf die schnelle esse. Im Kopf habe ich zwar schon lange das Ideal, mir am Vorabend etwas Tolles für die Arbeit vorzubereiten - aber in der Realität ist es dazu bisher nur ganz selten gekommen. 



Wenn mich aus dem allseits bekannten Frühstücks-Sortiment aber eine Sache IMMER hinterm Ofen vorlocken kann, dann sind das frische, duftende, fluffige Pancakes. Ich habe sie hier schon in den unterschiedlichsten Varianten vorgestellt, allen voran mein altbewährtes Rezept für Buttermilk-Pancakes

Nun habe ich eine neue Variante ausprobiert, die ganz ohne Butter und Eier auskommt - vegan eben. Auch diese Pancakes sind herrlich fluffig und können ganz leicht mit einer feinen Beerensauce aufgepeppt werden. Natürlich schmecken sie auch einfach mit Ahornsirup oder anderen Toppings eurer Wahl. Oder ihr seid so dekadent, dass ihr auf die Beerensauce zusäztlich noch Ahornsirup gießt {siehe letztes Bild}, das schmeckt auch hervorragend. 

Viel Freude beim Ausprobieren!


Pancakes {vegan} mit Beerenkompott

Für ca. 6-8 kleine, fluffige Pancakes

250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 El Zucker
180 ml Mandelmilch
60 g Apfelmus
2 El Öl + mehr zum Ausbacken
1 Prise Salz
1/2 Tl Vanilleextrakt
etwas Zimt

Alle Zutaten nach und nach zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in der Schüssel ruhen lassen, bis die Pfanne heiß ist (ca. 10 Minuten).Je Pfannkuchen 1,5-2 El Teig in die mit Fett bestrichene Pfanne geben. Die Hitze sollte niedrig bis mittel sein - auf keinen Fall zu heiß. Wenn sich an der Oberfläche Bläschen bilden, den Pfannkuchen wenden und auch von der anderen Seite goldbraun backen.

Für die Beerensauce:

 200 g gemischte Beeren, TK oder frisch 50 g Zucker 1 El Speisestärke, gesiebt 30 ml Wasser 5 Tropfen Bittermandelöl

Alle Zutaten in einem kleinen Topf vermengen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze leise köcheln lassen, bis die Beeren Wasser verlieren und eine dickliche Sauce entsteht. Das dauert in der Regel ca. 10-15 Minuten. Dabei ab und zu rühren. Sollte die Sauce nicht dick genug sein, einfach noch ein wenig Stärke hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.



Kommentare:

  1. Oh, das Rezept muss ich mir abspeichern. Ich bin ein totaler Frühstücksmensch und liebe natürlich auch Pancake - besonders vegan, weil ich ungern mit Eiern backe. Vielleicht landen die schon morgen in meiner Pfanne :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen echt lecker teigig aus

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.