24 August 2017

Very Berry - Smoothie-Bowl

Manche Food-Trends sind einfach ansteckend! Ich kann jedenfalls meine Augen seit Monaten schon nicht von den sogenannten Smoothie-Bowls lassen! Auf Instagram bewundere ich fast täglich die herrlich bunten Schüsseln voll mit frischen Früchten, die einfach nur herrlich aussehen! 



Wer mich aber schon länger verfolgt, der weiß, dass ich nicht gerade eine Deko-Queen bin. Mein Kochstil ist zumeist einfach, unkompliziert und unaufgeregt. Mein Ziel ist es meistens, mein Essen ganz einfach so zu essen, wie es nun einmal ist - ohne viel Schnickschnack. Das Food-Styling habe ich immer gern anderen (viel talentierteren Bloggern) überlassen.




In den letzten Monaten habe ich jedoch festgestellt, dass mir das schöne Anrichten meiner Speisen Freude bereitet und dass ich - insbesondere durch das Anrichten hübscher Smoothie-Bowls - auch lieber Obst esse. Und wenn ein hübscher Teller dazu anregt, sich gesünder zu ernähren, dann ist es das doch definitiv wert. 

Natürlich müsst ihr das Ganze nicht in einer Schüssel anrichten, der Beeren-Smoothie schmeckt auch im Glas ganz hervorragend! Es handelt sich um einen meiner Lieblings-Smoothies aktuell, da er durch die süßen Beeren und die feine Mandelmilch herrlich samtig und cremig schmeckt. Wenn die Beere-Saison vorbei ist, könnt ihr ganz einfach auf TK-Früchte zurückgreifen.





Very Berry - Smoothie-Bowl 

200 g Blaubeeren
300 g Himbeeren
200 g Erdbeeren
1 Banane gefroren, angetaut
ca. 300 ml Mandelmilch

Für die Deko: Banane, Beeren, Kokoschips, Schokoraspel

Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer zerkleinern. So viel Mandelmilch zugeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.


Tipp: Herrlich erfrischend wird es, wenn ein paar der Beeren auch vorher eingefroren und ein wenig angetaut in den Mixer wandern.

Kommentare:

  1. Das sieht super lecker aus und ist ja wirklich auch total einfach. Das werde ich mir nächste Woche definitiv auch mal machen als Frühstück :) Vielen dank für die Inspiration.
    Liebste Grüße, Jana
    http://janalueneberg.com

    AntwortenLöschen
  2. Normalerweise bin ich nicht so der Obstfan, aber das Rezept werde ich wohl ausprobieren. Sieht wirklich köstlich aus :-)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.