08 Dezember 2015

Pralinen: White Chocolate - Lemon - Truffles

...oder Weiße Schoko-Kugeln mit Zitrone...

Ich bin eine absolute Niete im Dekorieren! Wenn - und das kommt höchst selten vor - ich mich dann doch mal an kniffelige Dinge wie Torten oder Pralinen wage, dann müssen es Rezepte sein, die ohne großen Aufwand und am besten von ganz alleine halbwegs gut aussehen...

Denn sobald ich mit meinen zwei linken Händen mit dem Rumdekorieren beginne, ist die Sache im Grunde schon im Eimer. Zu meiner Verteidigung: ich habe im Kindergarten schon nicht gerne gebastelt. Dafür bin ich zu hektisch, dafür fehlt mir die Muße und die Feinmotorik. (Zum Glück bin ich inzwischen erwachsen und muss nicht mehr basteln, meine Güte, wie doof ich das immer fand...)

Ein Hoch also auf die Tatsache, dass diese Pralinen super pflegeleicht sind und dennoch appetitlich aussehen!! Einfach alles zusammenrühren, Kugeln rollen, in Puderzucker wälzen und essen. Das kann sogar ich.

Mmmhh, weiße Schokolade und Zitrone passen herrlich zusammen! <3



White Chocolate - Lemon - Truffles

60 g Butter
2 El Sahne
250 g weiße Kuvertüre
1 Zitrone, davon der Abrieb
Puderzucker

Butter, Sahne und Kuvertüre langsam und unter ständigem Rühren über dem Wasserbad schmelzen. Zuletzt den Abrieb der Zitrone unterrühren.

Einen Suppenteller mit Frischhaltefolie auslegen und die warme Schokomasse hineingießen. Im Kühlschrank ca. 1 Stunde fest werden lassen.

Den Puderzucker sieben, die Schokomasse zu Kugeln rollen und im Zucker wenden.

Kühl und verschlossen lagern!


Kommentare:

  1. Zum Glück bist Du erwachsen und musst nicht mehr basteln?! Obligatorische Bastelaktionen lauern auch auf erwachsene Menschen - dann, wenn sie Kinder wollen ^-^. Sag später nicht, man hätte Dich nicht gewarnt ;-)!
    Aber ich wollte gar nicht (nur) warnen, sondern Dir für das Rezept und die tollen Fotos danken (liest sich echt lecker!).
    Liebe Grüße
    Jorin (mit dem gleichen Traumberuf)

    AntwortenLöschen
  2. boaaar so einfach und soooo lecker :D sehen fantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem "muss schnell gehen und gut aussehen" kann ich vollkommen nachvollziehen. Bei mir liegt's aber eher an der mangelnden Geduld als an der Feinmotorik. :-D

    Die Pralinen klingen verlockend und köstlich - Rezept ist schon gemerkt!

    Alles Liebe,
    Evi

    AntwortenLöschen
  4. MMMh... Sieht wirklich lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  5. Haha, beim dekorieren geht es mir genauso :D Aber es ist beruhigend zu wissen, dass es nicht nur mir so geht :D
    LG Farina

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht mal nach einer unkomplizierten Weihnachtsleckerei aus! Wieviel Stück sind es mit der angegebenen Menge geworden? LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Da musste ich echt schmunzeln beim lesen: konnte ich mich in Deiner Beschreibung dekorativer Fähigkeiten doch so gut wiederfinden :))) Mein Dilemma: ich bastle total gerne, bin aber völlig unkreativ :( Zum Glück gibt es so tolle Blogs und Pinterest, wo ich immer wieder was finde das auch ich umsetzen kann. Danke daher für Dein tolles Rezept! Das muss ich unbedingt nachmachen u gehört ausserdem auch noch in die Kategorie "nicht nur zu Wihnachten" ;)

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ohh, die hören sich ja total lecker an!!
    Ich hätte nur eine Frage: Wie lange halten die sich denn dann im Kühlschrank??

    Grüße Nadja

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.