29 März 2016

Ofengemüse {Paprika, Zucchini, Süßkartoffel} mit Balsamico Spargel





Buntes Ofengemüse {Paprika, Zucchini, Süßkartoffel} mit Balsamico Spargel

1 Süßkartoffel
1 Zucchini
1 Paprika
1 Tl Öl (oder etwas Wasser; ja, das funktioniert auch)
Paprikapulver, Salz, Pfeffer

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Schüssel mit dem Öl und den Gewürzen marinieren. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bei 200°C ca. 30-40 Minuten backen. 

15 Minuten vor Ende der Backzeit den grünen Spargel in einer Pfanne in wenig Öl anbraten. Wenn der Spargel fast gar ist, mit ein wenig Zucker bestreuen und mit wenig Balsamico-Essig ablöschen.

Alles zusammen auf einem Teller anrichten.

Wem das noch zu unspektakulär ist, kann das Gemüse mit einer leckeren Salsa oder einem (am besten selbst gemachten) Ketchup essen.


Kommentare:

  1. Na dann fange ich mit meinem "Senf" mal an......
    Ich bin über Freunde zu deinem Blog gekommen und seit dem Qiunoa Salat wartgesundauf neue Rezepte:-) und wenn die auch noch gesund sind....warum nicht? Lass es doch einfach mal weiterlaufen....
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ann-Katrin,
    danke für dieses tolle Rezept und Deine Mühe.
    Liebe Grüße Mary

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde deine Veränderung wunderbar und freue mich schon auf viele weitere Gerichte, die deinen wahren Essgewohnheiten entsprechen :)

    Liebe Grüße
    Dorrit

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke jeder darf sich oder seine Meinungen ändern und ich finde deine Veränderung durchaus spannend und der gegenwärtigen Zeit entsprechend. Das Rezept sieht köstlich aus, ich finde Süßkartoffeln und Spargel klasse und werde es deshalb garantiert mal ausprobieren!

    Herzliche Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  5. Das Ofengemüse schaut zum Reinlegen aus <3

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ann-Katrin,

    der Mensch wird älter, macht Erfahrungen, probiert aus und wird sich daher immer wieder (weiter) verändern.

    Da ich schon soooo viele super Rezepte von dir nachgekocht habe, und deine Posts einfach wahnsinnig gerne lese, würde dich sehrsehr gerne weiterhin auf deiner Reise begleiten!
    Ich fände es sehr schade, wenn es dich (egal in welcher Form) nicht mehr zum Lesen gäbe!!!

    Daher möchte ich dich gerne ermutigen, deinen angefangenen Weg weiterzugehen!

    Bis auf bald und liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  7. Sieht lecker aus. Tip: wenn du den ofen eh anmachst könntest du den spargel im ofen dünsten; seeehr lecker

    AntwortenLöschen
  8. Hunger? Spargel aus dem Ofen - ideal für Gäste - http://www.chefkoch.de/rezepte/1417641246603822/Spargel-aus-dem-Ofen-ideal-fuer-Gaeste.html

    Griässli sarah

    AntwortenLöschen
  9. Also mir gefällt dein neuer Geschmack sehr gut - und du kannst ruhig hier bleiben ;)

    Alles Gute bei deiner Veränderung - ich versuch auch gerade, meine Speisenauswahl zu verbessern -
    herzlich
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
  10. Wie du schreibst ist das ganz natürlich, man verändert sich im Laufe der Zeit. Ich würde einfach weiter machen und die Rezepte posten, die du posten möchtest. Ich würde es spannend finden, da ich mich ganz ähnlich ernähre!Ich mache es übrigens so, dass ich unter der Woche immer schlicht esse (viel Gemüse,obst,Getreide) und am Wochenende bei einem oder zwei Gerichte experimentiere, mal etwas ausgefallenere Zutaten kaufe oder etwas backe. Somit gibt es einen bunten Mix auf meinen Blog und nicht nur Post mit Reis und Gemüse;) Die rezepte bleiben natürlich trotzdem meiner Linie treu(vegan, kein oder wenig Öl,kein oder wenig Zucker)Und es macht mir so auch richtig viel Spass, da ich mich nicht zu etwas zwinge und es mich in meinen Kochalltag nicht einschränkt=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ann-Katrin,
    ich kann Deine Gedanken absolut verstehen und glaube mir, genau nach solchen Rezepten suchen wir doch alle mal, oder? So lange Deine Rezepte zu Dir passen und Dich glücklich machen, möchten wir (also ich zumindest) das auch gerne hier sehen und bunt geht ja sowieso immmmmer. Dein buntes Ofengemüse ist genau nach meinem Geschmack, da brauch ich auch keinen Ketchup. :D
    Hab weiterhin viel Freude in Deinem Beruf und auch beim gesunden Schlemmen, ich bin dabei. :)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    Wie schön, wieder etwas von dir zu lesen. Ich respektiere Blog-Pause immer, schaue aber dennoch ab und zu vorbei, um zu sehen, ob es doch etwas Neues gibt. Und freue mich dann ungemein - egal, was es für Neuigkeiten gibt.
    Zu deinen Veränderungen und den Auswirkungen auf den Blog kann ich nur sagen: Ja, klar! Natürlich ist auch "Reis mit Gemüse" wert verbloggt zu werden. Warum auch nicht? Ich würde mich sehr freuen, mehr über deine neue, gesündere, simplifizierte Ernährung zu erfahren. Auch easy-peasy Gerichte, für die man eigentlich kein Rezept braucht, lese ich sehr gerne, weil sie eine Anregung darstellen. Außerdem gehören die Geschichten drum herum ja auch mit dazu.

    Liebe Grüße
    Nika

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, ich lese deinen Blog schon seit Jahren. Damals habe ich ein Brownie Rezept gesucht und bin dadurch auf deinen tollen Blog gelangt. Seit dem schaue ich regelmäßig vorbei - auch wenn meine Essgewohnheiten sich schon lange geändert haben und ich mich mit deinen Rezepten weniger gut identifizieren konnte. Ich würde mich sehr freuen wenn du in Zukunft über deinen neuen Essgewohnheiten bloggen würdest! Für mich klingt es sehr nach vegetarischer/veganer Küche und das ist genau mein Ding: erst Vegetarierin , mittlerweile Veganerin und damit glücklicher als je zuvor und mit einem reinen Gewissen:)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, ich lese deinen Blog schon seit Jahren. Damals habe ich ein Brownie Rezept gesucht und bin dadurch auf deinen tollen Blog gelangt. Seit dem schaue ich regelmäßig vorbei - auch wenn meine Essgewohnheiten sich schon lange geändert haben und ich mich mit deinen Rezepten weniger gut identifizieren konnte. Ich würde mich sehr freuen wenn du in Zukunft über deinen neuen Essgewohnheiten bloggen würdest! Für mich klingt es sehr nach vegetarischer/veganer Küche und das ist genau mein Ding: erst Vegetarierin , mittlerweile Veganerin und damit glücklicher als je zuvor und mit reinem Gewissen:)

    AntwortenLöschen
  15. Wie schön, wieder von dir zu lesen :) Mich würden deine "neuen" Rezepte sehr interessieren! Ich lese schon länger bei dir mit, primär weil ich deinen Schreibstil mag. Wenn deine Rezepte jetzt noch gemüselastiger werden und trotzdem so schön einfach und alltagstauglich bleiben umso besser für mich, das entspricht nämlich genau meinen Vorlieben ;) Und in jedem Fall gilt wie immer: dein Blog, deine Party. Penne im Topf ist dein Blog, wieso sollte er sich nicht mit dir entwickeln und verändern dürfen?
    Liebe Grüße und ganz viel Spaß weiterhin beim Bloggen
    Carla

    AntwortenLöschen
  16. Ich lese hier immer gern und Entwicklungen machen das Leben doch erst spannend. Insofern: Bleib Dir treu, bleib anders, ich muss nicht alles nachkochen, aber ich lese es mit grossem Interesse.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo! Also mir würden weitere Rezepte dieser (gesünderen) Art sehr, sehr gut gefallen. Eine Namensänderung würde ich deshalb nicht extra vornehmen, denn man schaut ja auch gerne hin und wieder beim Rezepteindex nach Rezepten aller Art. Alles Gute weiterhin. Andrea, Österreich

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ann-Kathrin,

    Bleib immer dir selber treu und habe Spaß bei dem was du tust.
    So ist Penne im Topf auch entstanden und wenn du dich jetzt veränderst, warum soll sich dein Blog dann nicht auch mitverändern?
    Meiner Meinung nach ist es deine freundliche, sympathische Art und deine Begeisterung für jedes Rezept, die du bisher mit jedem Post bewiesen hast, dein Erfolgsrezept.
    Steh zu dem, was dich antreibt und dann wirst du auch nicht auf negatives Feedback stoßen.
    Zur Zeit ist der Wandel, der die heutige Küche und deren Zubereitung antreibt, sowieso schon überall. Gesündere Ernährung hat heute eine viel höhere Priorität wie noch vor Jahren und darum würde ich mich persönlich sehr über neue Posts in dieser Art von dir freuen.

    Mach einfach so authentisch weiter wie bisher und sei du selbst.

    Ich freu mich schon auf neue Gerichte zum nachkochen :)

    Liebe Grüße

    Teresa

    AntwortenLöschen
  19. Da es mir von den Gedanken und Ansichten genauso geht, werde ich dir dann noch genauer folgen. Ganz oft frage ich mich selbst, ob ich Quinoa mit buntem Gemüse als Rezept bloggen kann, obwohl es doch irgendwie "langweilig" ist. Aber so sieht mein Alltag aus, da esse ich!
    Deshalb bin ich gespannt in welche Richtung du gehst und wünsche dir dabei viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Carlotta vom Foodblog "Cuisiner Bien"

    AntwortenLöschen
  20. Ich liebe Ofengemüse!!! Und ich esse am liebsten Joghurt dazu, mit einem Hauch Salz. Obwohl ich Milchprodukte weitgehend vermeide, aber zum Gemüse finde ich es sehr sehr lecker. Alternativ auch mit Frischkäse. Lese gerne bei Dir mit und gesünder geht immer! Also nur zu - liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Ann-Katrin,
    also ich mag deinen Blog sehr, weil die Rezepte so schön unkompliziert bin – genau passend für mich. Ob nun Pasta oder Gemüse – ich lass mich da gerne inspirieren. Ob das Rezept dann 100prozentig zum Blognamen passt, ist für mich zweitrangig. Wenn du dich mit den Namen aber unwohl fühlst, solltest du ihn über kurz oder lang vielleicht doch ändern. Für mich wird sich dadurch nichts ändern, ich lese so oder so hier mit.
    Liebe Grüße,
    Katharina von 4Freizeiten

    AntwortenLöschen
  22. Das mit der Work-Life-Balance kann ich voll verstehen, finde es auch immer schwer, da das richtige Maß zu finden. Ich finde Alltagsgerichte immer viel spannender als irgendwelche superkomplizerten Rezepte! Blogge einfach, was du gerne ist. Die Leser dafür wird es immer geben :-)
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Kathrin,

    ich habe zuerst gedacht: "schade". Denn deine deftigen Rezepte haben mir allesamt gut geschmeckt, es gibt kaum eines, dass ich hinterher nicht abgespeichert hätte. Andererseits gab es ja auch mal diesen Zucchini-Fladen von dir, also gemüsig und trotzdem würzig-lecker.
    Also ganz klar, dein Blog- deine Entscheidung. Und ich probiere auf jeden Fall weiterhin deine Rezepte aus, vielleicht werde ich ja doch noch zum Gemüse-Fan.

    Viele Grüße,
    Caroline

    AntwortenLöschen
  24. Das Leben besteht aus Veränderungen, also weiter so, vielleicht kannst du mich ja auch überzeugen und ich folge dir

    Karin

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,

    ich liebe deinen Blog, aber auch ich habe mich in den letzten Monaten eher einfacher und gesünder ernährt. Mir fallen da Worte wie "clean eating" und "vegan" ein, die dieses Jahr ganz groß gefeiert werden. Mich würde also diese neue Richtung fast schon mehr interessieren. Die alten Rezepte bleiben schließlich, so kann man ab und an sündigen. ;)

    Liebe Grüße
    Sani

    AntwortenLöschen
  26. schöne worte zu den veränderungen und ich bin natürlich weiterhin an board :D
    das gericht mit dem ofengemüse sieht toll aus :D auch wenn ich gerade ein halbes kilo ofengemüse versprachtelt hatte - deinen teller könnte ich noch essen ;D

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  27. Gesund und schlicht ist auch mein Motto in der Küche. finde deine neue Richtung spannend und würde mich freuen, wenn du uns weiter teilhaben lässt. Für mehr Mut zur Schlichtheit in Blogküchen! ;-)

    AntwortenLöschen
  28. Ich finde deine Rezepte spitze und freue mich immer über schnelle, gesunde Inspiration. Also, her damit und auf zu neuen Ufern :)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  29. Ich finde Deine neuen Rezepte toll und freue mich schon auf mehr Buntes & Gesundes. :-)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.