20 Januar 2018

Veggie-Kick im Januar: Gemüsesuppe

Hand aufs Herz: auch ich fasse am Jahresende immer ein paar gute Vorsätze für das neue Jahr! Wie vermutlich viele von euch auch, oder?

Irgendwie hat der Jahreswechsel etwas Magisches! 

Obwohl der 1. Januar logisch betrachtet natürlich auch nur ein Tag ist wie jeder andere, gibt er einem irgendwie das Gefühl, das eigene Leben mal umkrempeln zu können, um endlich seinen Zielen ein Stück näherzukommen! 



Das kann man natürlich auch an jedem anderen Datum, aber das frische Jahr lädt geradezu ein zu einem Neustart. 

Trotzdem kennt ihr auch bestimmt ein anderes Phänomen: man schleppt seine Vorsätze von Jahr zu Jahr und eigentlich nimmt man sich immer wieder die selben Dinge vor: mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport treiben, alte Freunde mal wieder treffen, nicht so viel arbeiten....

Meine Top-Vorsätze: 
Gesünder essen! Mehr vollwertige und unverarbeitete Lebensmittel, die mich nicht träge machen sondern mir gut tun! Dazu gehört die besondere Herausforderung, auch bei vielen Terminen und Stress möglichst selbst und gesund zu kochen.

In den ersten Januarwochen bin ich dann immer noch hochmotiviert, aber sobald es anstrengend wird, vergesse ich meine Vorsätze viel zu schnell wieder und falle in den alten Trott zurück. 

Am nächsten Silvester nehme ich mir dann genau diese Dinge dann erneut vor...und wieder und wieder und wieder...


Eine Lösung für dieses Dilemma habe ich noch nicht gefunden. Es ist wohl einfach ein Thema, an dem ich kontinuierlich arbeiten muss. 

Vermutlich kennt jeder solche Baustellen, oder?

Heute habe ich jedenfalls ein Rezept für Euch, das genau meinen Vorsätzen entspricht! Die Suppe schmeckt köstlich und es sind nur gute Sachen drin- kein Mist.

Lasst es Euch schmecken! 


Gemüsesuppe

1 Zwiebel
2 Kartoffeln
1 Möhre
1 Zucchini 
2 Paprikaschoten
1 Stange Lauch
Paprikapulver, Curry
Chili
Salz, Pfeffer

Die Zwiebel fein hacken. Kartoffeln und Möhre schälen und würfeln. Die Paprikaschoten entkernen und so wie auch die Zucchini ebenfalls in Würfel schneiden. Den Lauch in feine Ringe schneiden. 

Das Gemüse in etwas Öl anbraten, dann mit so viel Gemüsebrühe auffüllen, dass das Gemüse gerade bedeckt ist. Aufkochen und bei halb geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten leise köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. 

Fein pürieren und mit Gewürzen abschmecken. 

Ich gebe gerne noch Chiliflocken und etwas Crema Balsamico auf die fertige Suppe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!!!

Anonyme und unsachliche Kritik wird kommentarlos gelöscht! Mein Blog ist außerdem keine kostenlose Werbeplattform. Vielen Dank!

Blogger Template designed By The Sunday Studio.